13.05.2017

FJLA Gold


Bilder betrachten

Am 13. Mai fand in Tulln der 5. Bewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold statt. Von der Feuerwehrjugend Göllersdorf nahm JFM Florian Pupik daran teil und bestand mit Bravour. Wir gratulieren zu diesem Erfolg.

 

04.03.2017

15. Landesskibewerb der NÖ Feuerwehrjugend


Bilder betrachten

Heute reisten wir mit unserer Jugendgruppe und einigen Betreuern für einen Skibewerb nach Annaberg. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir alle Pisten unsicher machen und fuhren beim Bewerb in einer eigenen Bezirkswertung für Hollabrunn folgende Plätze ein: Wertung Ski Über 12 Jahre: 1. Riedl Santino 2. Berger Clemens 3. Otto Jakob. Wertung Ski Unter 12 Jahre: 1. Lembacher Iris 2. Ullram Emily. Wertung Snowboard Unter 12 Jahre: 1. Holzer Jonas. Nach dem Mittagssnack konnten nochmals die Pisten und die Rodelbahn befahren werden. Im Großen und Ganzen war es ein gelungener Tag und alle waren sichtlich geschafft von dem anstrengenden Tag. Gratulation an die Sieger.

 

25.02.2017

Ausflug Eislaufbahn


Bilder betrachten

Heute Nachmittag stand das alljährliche Eislaufen auf der Eisbahn in Tulln am Programm. Das Wetter war Spitze und der Nachmittag verging leider wieder viel zu schnell.

 

17.02.2017

Helme für die Jugend


Bilder betrachten

Um den Schutz der Feuerwehrjugend bei technischen Übungen zu verbessern (Augenvisier) wurden 10 Helme der Aktivmannschaft der Jugend überlassen und neu beschriftet.

 

21.12.2016

Übergabe Friedenslicht


Bilder betrachten

In der Pfarrkirche Bad Vöslau gab es am Abend des 21. Dezember 2016 die traditionelle Weihnachtsfeier der NÖ Feuerwehrjugend. Landesfeuerwehrkurat Pater Stephan Holpfer feierte mit den versammelten Feuerwehrkameraden und der Pfarrgemeinde einen stimmungsvollen Wortgottesdienst, dessen Höhepunkt die Weitergabe des Friedenslichtes war. Abordnungen der Feuerwehrjugendgruppen Breitenwaida, Göllersdorf, Hollabrunn, Kleinstetteldorf und Mühlbach nahmen das Friedenslicht für den Bezirk Hollabrunn entgegen. Am Abend des 23. Dezember 2016 brachte die Feuerwehrjugend Göllersdorf das Friedenslicht in die Pfarrkirche Göllersdorf. Von dort kann es als Symbol des Weihnachtsfriedens noch bis Heilig Abend abgeholt werden.

 

17.12.2016

Adventpunsch


Bilder betrachten

2. Adventpunsch der Feuerwehrjugend Göllersdorf. Zahlreiche Gäste besuchten uns vormittags am Hauptplatz in Göllersdorf wo es Glühwein und Punsch gab. Die selbstgebastelten Gestecke gab es gegen eine freie Spende zum Mitnachhause nehmen. Die Mitglieder der Feuerwehrjugend freuten sich über den Ansturm der Besucher.

 

01.08.2016

24 Stunden Einsatztag


Bilder betrachten

Heuer fand zum wiederholten Mal ein 24Stunden - Einsatztag der Feuerwehrjugend Göllersdorf statt. Die Jugendlichen verbringen dabei 24 Stunden im Zeughaus, wobei jederzeit die Möglichkeit besteht zu einem Einsatz alarmiert zu werden. Insgesamt wurden drei Einsatzübungen geheim vorbereitet und die jungen Kameraden dabei jedes Mal wie die Mannschaft des Aktivstandes auch, per SMS über den bevorstehenden Einsatz informiert. So wurden sie bereits nach kurzer Zeit zu ihrem ersten Einsatz alarmiert. Der erste Einsatz war ein Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen. Nach kurzem erkunden des Einsatzleiters stand fest, dass es sich um einen Unfall zwischen 2 Pkw handelte. Mittels hydraulischem Rettungsgerät wurden die Türen geöffnet um Erste Hilfe zu leisten und eine schonende Rettung der beiden Verletzten durchzuführen. Nach dem Essen gab es die Möglichkeit in unseren Pool zu springen, Fußball zu spielen und weitere Spiele zu spielen bis kurz nach 14:00 Uhr erneut die Handys läuteten. Der zweite Einsatz für die Feuerwehrjugend: Personensuche, 2 Vermisste Personen. Am Einsatzort stellte sich heraus, dass eine Mutter ihr Kind suchte das davongelaufen war und jetzt beide nicht mehr auffindbar sind. Der Einsatzleiter teilte die Mannschaft in Suchtrupps ein und los gings, nach kurzem konnte bereits das Kind in der Wiese gefunden werden und gleich darauf auch die Mutter. Diese war über eine Böschung abgestürzt. Mittels Leiter könnte sie geborgen werden und wir konnten wieder einrücken. Als weitere Freizeit Aktivität hatten wir am Programm in der Werft Korneuburg mit dem A-Boot der FF Langenzersdorf eine kurze Runde auf der Donau zu drehen und währenddessen in der Werft mit der Zille zu üben und schwimmen zu gehen. Am Abend überreichten das Abschnittskommando und der Unterabschnittskommandant unserem Feuerwehrjugendmitglied Benjamin Pupik eine Urkunde zur positiven Absolvierung des FJLA in Gold, dies ist das höchste Leistungsabzeichen bei der Feuerwehrjugend Der nächste Einsatz für die Feuerwehrjugend: Fahrzeugbrand. Beim Eintreffen am Einsatzort stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand, nach kurzem erkunden des Einsatzleiters wurde vom RLF Göllersdorf ein Schaumrohr aufgebaut und der Brand rasch gelöscht. Den Abend ließen wir gemütlich am Lagerfeuer ausklingen. Erwähnt muss auch werden, dass die Jugendlichen den Einsatzleiter stellten und sich die Aufgaben im Einsatz selbst verteilten. Unser Jugendführerteam und mehrere Betreuer standen ihnen dabei unterstützend zur Seite.

 

10.07.2016

NÖ Landesjugendlager


Bilder betrachten

Von 07. bis 10. Juli fand auch heuer wieder das Landesjugendlager statt. Diesmal in Amstetten. Aus dem Bezirk Hollabrunn nahmen die Jugendgruppen Breitenwaida, Göllersdorf, Hadres, Obritz, Untermarkersdorf und Mailberg teil. Unser Feuerwehrnachwuchs meisterte bei den Bewerben alle gestellten Aufgaben. Und so können wir wieder mit Stolz verkünden: Einzelbewerbe Bronze und Silber bestanden, Gruppenbewerb Bronze Platz 51. von 209. mit 1004,32 Punkten und Gruppenbewerb Silber Platz 84. von 136. mit 976,96 Punkten.

 

27.06.2016

Tolles Ergebnis bei den Bewerben


Bilder betrachten

Bei den Bezirksleistungswettkämpfen in Mailberg konnte der Göllersdorfer Feuerwehr Nachwuchs sein Können unter Beweis stellen. Dabei belegten sie im Bewerb Einzel Bronze und in der Gruppe ebenfalls den Ersten Platz in Bronze und Silber. Wir gratulieren der Jugend zu diesem fantastischem Ergebnis.

 

07.05.2016

2 neue Goldene


Bilder betrachten

Beim 4. Bewerb um das FJLA Gold nahmen 2 Burschen der Feuerwehrjugend Göllersdorf teil. Bei diesem höchsten Bewerb in der Feuerwehrjugend mussten die Teilnehmer ihr Können in 8 verschiedenen Disziplinen beweisen. Die Teilnehmer Pupik Benjamin und Szajki Martin haben mit Bravur bestanden und bekamen ihr wohl ersehntes Abzeichen von Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner überreicht. Glückwunsch der Kameraden auch auf diesem Wege.

 

09.04.2016

Wissenstest in Wullersdorf


Bilder betrachten

Jedes Frühjahr wird der Wissenstest in einer anderen Gemeinde abgehalten. Diesmal fand er am 9. April 2016 in der Neuen Mittelschule Wullersdorf statt. Nach wochenlanger intensiver Vorbereitung traten 184 Teilnehmer aus 22 Feuerwehren beim Wissenstest der Feuerwehrjugend des Bezirkes Hollabrunn an. In insgesamt 5 verschiedenen Leistungsstufen trat der Feuerwehrnachwuchs an. Bei einem schriftlichen Test wurden den Jugendlichen Fragen aus dem Feuerwehrwesen gestellt. Bei den anschließenden Prüfungsstationen mussten neben dem Anfertigen von Knoten und dem Erkennen von Dienstgraden, auch Geräte für den Brandeinsatz und für den Technischen Einsatz erkannt, die Funktion erklärt und deren Handhabung vorgezeigt werden. Bei der Prüfungsstation Gold musste auch ein Kleinbrand mit einem Feuerlöscher bekämpft werden. . Alle 184 Teilnehmer haben ihr Wissen erfolgreich unter Beweis gestellt und erhielten das begehrte Leistungsabzeichen. Von den hervorragenden Leistungen des Feuerwehrnachwuchses überzeugten sich neben dem Bezirkfeuerwehrkommandant Alois Zaussinger und weiteren ranghohe Feuerwehrfunktionäre aus dem Bezirk Hollabrunn auch Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Richar Hogl. Von der Feuerwehrjugend Göllersdorf traten erfolgreich an: Pascal Aguiari, Jan Haller, Mellisa Knöbl Stefan Pupik (alle Wissenstestspiel Bronze); Elena Pfeifer, Santino Riedl (beide Wissenstestspiel Silber); Clemens Berger, Pascal Haneder, Daniel Havlik, Kilian Höllmüller, Benedikt Otto, Jakob Otto, Sabrina Schwaiger (alle Wissenstest Bronze); Julian Holzer, Florian Pupik, Franz Schweiger, Simon Wachtler (alle Wissenstest Silber); Benjamin Pupik, Martin Szajki, Fabian Zehetmayer (alle Wissenstest Gold). Beim Wissenstest fand auch die Verabschiedung des ehemaligen Bezirkssachbearbeiters der Feuerwehrjugend statt. Der Göllersdorfer Verwalter Ing. Andreas Leeb war für 25 Jahre im Bezirk Hollabrunn für die Jugendausbildung zuständig. Mit 1. April 2016 trat unsere Göllersdorfer Kameradin Sandra Grafeneder die Nachfolge als Bezirkssachbearbeiterin an.

 

20.02.2016

Ausflug Eislaufbahn


Bilder betrachten

Am Samstag Vormittag machte sich die Feuerwehrjugend Göllersdorf auf nach Tulln zum ersten Ausflug des Jahres. Mit einigen Feuerwehr Kameraden und Angehörigen besuchten sie die Eislaufbahn Tulln. Es wurde ein aufregender, lustig und sportlicher Tag für alle.

 

23.12.2015

Friedenslicht


Bilder betrachten

Die Feuerwehrjugendgruppen Göllersdorf und Breitenwaida holten das Friedenslicht für die Göllersbachpfarren - Wenige Tage vor Weihnachten holen jedes Jahr Vertreter der Feuerwehrjugend, des Roten Kreuzes, des Samariterbundes, der Pfadfinder, der ÖBB, des Bundesheeres und Freunde des Friedenslichtes aus Deutschland, Italien, Tschechien und der Schweiz im ORF-Landesstudio Oberösterreich in Linz das Friedenslicht ab, um es in 25 europäischen Ländern zu verteilen. Der Weihnachtsbrauch ist 1986 im ORF-Landesstudio Oberösterreich entstanden. Eigentlich war das Friedenslicht nur als einmalige Aktion für „Licht ins Dunkel“ geplant. Aber schon im ersten Jahr wurde das Friedenslicht aus Betlehem von der Bevölkerung begeistert aufgenommen. Inzwischen ist das Symbol des Weihnachtsfriedens in ganz Europa zum Brauchtum geworden. Es hat sich besonders in den Nachbarländern Ost- und Mitteleuropas einen Platz in den Herzen der Menschen geschaffen. Als Symbol des Weihnachtsfriedens wird es von Millionen Menschen angenommen, weitergegeben und behütet. Im Jahr 2012 waren zwei Mitglieder der Feuerwehrjugend Göllersdorf die Überbringer des Friedenslichtes für die NÖ Feuerwehren. Heuer übernahm diese Aufgabe zwei Feuerwehrjugendmitglieder aus dem Bezirk Melk. In der Pfarrkirche Bad Vöslau gab es am Abend des 23. Dezember 2015 die traditionelle Weihnachtsfeier der NÖ Feuerwehrjugend. Landesfeuerwehrkurat Pater Stephan Holpfer feierte mit den versammelten Feuerwehrkameraden und der Pfarrgemeinde einen stimmungsvollen Wortgottesdienst, dessen Höhepunkt die Weitergabe des Friedenslichtes war. Abordnungen der Feuerwehrjugendgruppen Göllersdorf, Breitenwaida, Hollabrunn und Kleinstetteldorf nahmen das Friedenslicht für den Bezirk Hollabrunn entgegen. Am Abend des 23. Dezember 2015 wurde das Friedenslicht von der Feuerwehrjugend Göllersdorf in die Schmerzenmanns-Kapelle gebracht, wo es als Symbol des Weihnachtsfriedens noch bis Heilig Abend abgeholt werden kann.

 

10.12.2015

Erprobung


Bilder betrachten

Unsere Jugend hat heute mit Erfolg die Erprobung bestanden. Neben einem Testblatt, mussten von den Geräten der Feuerwehr der Lageort im Fahrzeug und deren Verwendung erklärt werden. Aber auch beim richtigen Absichern einer Einsatzstelle und Verhalten in der Gruppe stellten die Kids ihr Können unter Beweis. Unser Kommandant HBI Werner Ullram überreichte gemeinsam mit unserem Gruppenkommandanten LM Alexander Effenberger die Erprobungstreifen und Abzeichen. Beide waren sichtlich stolz auf alle Jugendmitglieder über solch eine großartige Leistung.Wir sind stolz auf euch und gratulieren euch auf diesem Wege auch nocheinmal ganz herzlich.

 

13.09.2015

Ausflug zur Kat15


Bilder betrachten

Heute war die Feuerwehrjugend Göllersdorf unterwegs am Gelände der Niederösterreichischen Landesfeuerwehrschule in Tulln um sich die Ausstellung Kat15 live anzusehen. Dort konnten viele neue Sachen kennengelernt bzw. ausprobiert werden wie, Feuerwehrmedizinischer Dienst, Sprengdienst, Katastrophenschutz, Boot fahren, mit dem Hydraulischen Rettungssatz arbeiten, Feuerlöschen und noch einiges mehr. Außerdem konnten die neuesten Fahrzeuge und Geräte bestaunt werden.

 

24.07.2015

24 Stunden Einsatztag


Bilder betrachten

Heuer fand zum wiederholten Mal ein 24Stunden - Einsatztag der Feuerwehrjugend Göllersdorf statt. Die Jugendlichen verbringen dabei 24 Stunden im Zeughaus, wobei jederzeit die Möglichkeit besteht zu einem Einsatz alarmiert zu werden. Insgesamt wurden drei Einsatzübungen geheim vorbereitet und die jungen Kameraden dabei jedes Mal wie die Mannschaft des Aktivstandes auch, per SMS über den bevorstehenden Einsatz informiert. So wurden sie bereits nach kurzer Zeit zu ihrem ersten Einsatz alarmiert. Ein Schadstoffaustritt auf einem Parkplatz. Mehrere leckgeschlagene Kanister mussten abgesichert und abgedichtet werden. Dabei wurden wegen austretender Chemikalien Ganzkörperschutzanzüge verwendet. Zwischen den Einsätzen gab es natürlich auch ein Freizeitprogramm. So besuchten wir die Betriebsfeuerwehr des Bundesheeres am Fliegerhorst Brumowski in Langenlebarn. Die Kameraden zeigten uns ihre Fahrzeuge, eine Führung und einigen Kostproben ihres Könnens. Besonderes Highlight war natürlich das Flughafenlöschfahrzeug mit seinen Wasserwerfern. Im Anschluss gönnten wir uns ein Eis und besuchten spontan die Hühnerfarm Resinger in Pettendorf wo wir ebenfalls eine Führung durch die Anlage erhielten. Wieder zurück in Göllersdorf fand ein Workshop zum Thema Arbeiten mit dem hydraulischen Rettungsgerät statt. An einem Übungsfahrzeug konnte die Jugend ihr Wissen im Umgang mit Schere und Spreizer unter Beweis stellen. Zu späterer Stunde wurde noch ein Fahrzeugbrand nach einem Kurzschluss alarmiert. Hier gelang es dem Nachwuchs innerhalb kürzester Zeit den Brand unter Kontrolle zu bringen. Trotz eines geplatzten Schlauches. Den Abend ließen wir gemütlich am Lagerfeuer ausklingen. Erwähnt muss auch werden, dass die Jugendlichen den Einsatzleiter stellten und sich die Aufgaben im Einsatz selbst verteilten. Unser Jugendführerteam und mehrere Betreuer standen ihnen dabei unterstützend zur Seite. Für Speis und Trank war gesorgt und so ging für alle ein erlebnisreicher Tag zu Ende.

 

22.03.2015

Neue Uniformen


Bilder betrachten

Diese Woche konnte im Beisein von Bürgermeister Josef Reinwein der Feuerwehrjugend Göllersdorf offiziell ihre neue Dienstbekleidung übergeben werden. Der Tausch war notwendig, da die alten Uniformen bereits in die Jahre gekommen waren. So konnte nun auch bei unserer Jugend endlich der Wechsel von Grüner zu Blauer Bekleidung durchgeführt werden. Einen Großen Dank nochmals an die Gemeinde Göllersdorf für die finanzielle Unterstützung.

 

30.01.2015

Wahl des Gruppenkommandanten


Bilder betrachten

In der Jugendstunde am 30.Jänner wurde von der Feuerwehrjugend aus den eigenen Reihen ein neuer Gruppenkommandant und ein Stellvertreter gewählt. Diese Positionen wurden neu gewählt da die Vorgänger in den Aktivstand der Wehr überstellt worden waren. Zum neuen Gruppenkommandant wurde JFM Martin Szajki und zum Stellvetreter JFM Rudolf Neunteufl gewählt. Herzlichen Glückwunsch von den Kameraden.

 

21.12.2014

Feuerwehrjugend Göllersdorf überbringt Friedenslicht

Wenige Tage vor Weihnachten holen jedes Jahr Vertreter der Feuerwehrjugend, des Roten Kreuzes, des Samariterbundes, der Pfadfinder, der ÖBB, des Bundesheeres und Freunde des Friedenslichtes aus Deutschland, Italien, Tschechien und der Schweiz im ORF-Landesstudio Oberösterreich in Linz das Friedenslicht ab, um es in 25 europäischen Ländern zu verteilen. Der Weihnachtsbrauch ist 1986 im ORF-Landesstudio Oberösterreich entstanden. Eigentlich war das Friedenslicht nur als einmalige Aktion für „Licht ins Dunkel“ geplant. Aber schon im ersten Jahr wurde das Friedenslicht aus Betlehem von der Bevölkerung begeistert aufgenommen. Inzwischen ist das Symbol des Weihnachtsfriedens in ganz Europa zum Brauchtum geworden. Es hat sich besonders in den Nachbarländern Ost- und Mitteleuropas einen Platz in den Herzen der Menschen geschaffen. Als Symbol des Weihnachtsfriedens wird es von Millionen Menschen angenommen, weitergegeben und behütet. Im Jahr 2012 war die Feuerwehrjugend Göllersdorf der Überbringer des Friedenslichtes für die NÖ Feuerwehren. Heuer übernahm diese Aufgabe zwei Feuerwehrjugendmitglieder aus dem Bezirk Gmünd. In der Pfarrkirche Bad Vöslau gab es am Abend des 21. Dezember 2014 die traditionelle Weihnachtsfeier der NÖ Feuerwehrjugend. Landesfeuerwehrkurat Pater Stephan Holpfer feierte mit den versammelten Feuerwehrkameraden und der Pfarrgemeinde einen stimmungsvollen Wortgottesdienst, dessen Höhepunkt die Weitergabe des Friedenslichtes war. Abordnungen der Feuerwehrjugendgruppen Göllersdorf, Beitenwaida, Hollabrunn, Kleinstetteldorf und Unterretzbach nahmen dabei das Friedenslicht für den Bezirk Hollabrunn entgegen. Noch am selben Abend wurde das Friedenslicht von der Feuerwehrjugend in die Göllersdorfer Schmerzenmanns-Kapelle gebracht, wo es als Symbol des Weihnachtsfriedens noch bis Heilig Abend abgeholt werden kann.

 

06.12.2014

Punschstand der Jugend


Bilder betrachten

Am Vormittag des 06. Dezember organisierte die Feuerwehrjugend Göllersdorf einen Punschstand am Hauptplatz Göllersdorf. Trotz Nieselregens und bitterer Kälte fanden sich zahlreiche Gäste ein. Vielen Dank an vielen Spender und die Unterstützer der Feuerwehrjugend.

 

10.11.2014

Sicherheitstag in der Hauptschule


Bilder betrachten

Auch heuer fand wieder der Sicherheitstag in der Hauptschule Göllersdorf statt. Einen ganzen Tag lang informierten die FF Göllersdorf, das Rote Kreuz, die Polizei und die Rettungshundestaffel alle Schüler über die Einsatzorganisationen.

 

31.10.2014

Halloween Stunde


Bilder betrachten

In der heutigen Jugendstunde wurden Kürbisse in Grusellaternen verwandelt und anschließend an der Zufahrt zur Feuerwehr aufgestellt.

 

18.10.2014

Leistungsprüfung Feuerwehrsicherheit & Erste Hilfe


Bilder betrachten

Am Samstag, den 18. Oktober 2014 trat die Feuerwehrjugend Göllersdorf zur Leistungsprüfung auf dem Gebiet "Feuerwehrsicherheit & Erste Hilfe" an. Organisiert und durchgeführt wurde dieser Leistungsnachweis von der Feuerwehrjugend Hollabrunn in Zusammenarbeit mit dem Bezirksfeuerwehrkommando Hollabrunn. Insgesamt nahmen 172 Jugendliche aus 19 Feuerwehrjugendgruppen sowie deren Betreuer teil. Zur Prüfung traten die Jugendlichen in 2 Kategorien an. Bei diesem Fertigkeitsabzeichen stellen die Jugendlichen ihr Wissen auf dem Gebiet der Ersten Hilfe und der Unfallverhütung unter Beweis. Neben einem schriftlichen Test mussten die Jugendlichen die Verlegung von Löschleitungen, die richtige Handhabung von Strahlrohren und das Absperren einer Unfallstelle vorzeigen. Weiters mussten sie die richtigen Maßnahmen der Ersten Hilfe setzen. Das Fertigkeitsabzeichen wurde von den Jugendlichen im Rahmen einer 6 km langen Wanderung erworben. Ein Teil der Wegstrecke führte üben den Themenweg „Auf den Spuren der Kellerkatze“. Alle 172 Prüfungsteilnehmer haben diesen Wissensnachweis erfolgreich bestanden. Von den Leistungen der Jugendlichen konnte sich die Feuerwehrfunktionäre Ing. Christian Lehninger und Ernst Forsthuber, sowie Bezirkssachbearbeiter Feuerwehrjugend Ing. Andreas Leeb überzeugen. Von der Feuerwehrjugend Göllersdorf traten erfolgreich an: Pascal Haneder, Kilian Höllmüller, Benedikt Otto, Jakob Otto, Tobias Köhler, Sabrina Schwaiger, Clemens Berger, Daniel Havlik, Santino Riedl, Elena Pfeifer (alle Fertigkeitsabzeichen-Spiel); Dominik Rottinger, Katja Liehmann, Benjamin Pupik, Julian Holzer, Martin Szajki, Niklas Eder, Franz Schwaiger, Florian Pupik (alle Fertigkeitsabzeichen).

 

04.10.2014

Ausflug Therme Lutzmannsburg

Am 04. Oktober verbrachte die Feuerwehrjugend Göllersdorf einen vergnüglichen Tag mit verschiedensten Wassersportaktivitäten in der Therme Lutzmannsburg. Eifrig wurden auch die vier Wasserrutschen und das Wellenbecken getestet.

 

26.07.2014

24 Stunden Einsatztag


Bilder betrachten

Heuer fand zum Zweiten Mal ein 24Stunden - Einsatztag der Feuerwehrjugend Göllersdorf statt. Die Jugendlichen verbringen dabei 24 Stunden im Zeughaus, wobei jederzeit die Möglichkeit besteht zu einem Einsatz alarmiert zu werden. Insgesamt wurden vier Einsatzübungen geheim vorbereitet und die jungen Kameraden dabei jedes Mal wie die Mannschaft des Aktivstandes auch, per SMS über den bevorstehenden Einsatz informiert. Die Aufgaben gliederten sich in: Personenrettung mittels Hebekissen, Personenrettung aus einem Fahrzeug mittels hydraulischem Rettungsgerät, einem Fahrzeugbrand welcher mit Schaum gelöscht wurde und einem Mistkübelbrand spät nachts. Erwähnt muss auch werden dass die Jugendlichen den Einsatzleiter stellten und sich die Aufgaben im Einsatz selbst verteilten. Unser Jugendführerteam und mehrere Betreuer standen ihnen dabei unterstützend zur Seite. Zwischen den Einsätzen gab es natürlich auch ein Freizeitprogramm. So besuchte uns ein Sanitäter der Rot Kreuz Stelle Hollabrunn um einige unserer Kameraden Übungsreif zu schminken. Dies wird vor allem bei Großschadensübungen angewandt um die übenden Kräfte zu fordern. Für Speis und Trank war gesorgt und so ging für alle ein erlebnisreicher Tag zu Ende.

 

06.07.2014

NÖ Landesjugendlager


Bilder betrachten

Vom 3. bis 6. Juli 2014 war es wieder so weit. Die Feuerwehrjugend Göllersdorf machte sich auf den Weg zum 42. Landestreffen nach Schönkirchen-Reyersdorf (Bezirk Gänserndorf). Erneut gab es wie schon in den Vorjahren einen Besucherrekord von 5.232 Teilnehmern. Aus dem Bezirk Hollabrunn nahmen die Feuerwehren Hadres, Göllersdorf, Obritz, Platt, Retz, Unterretzbach, Untermarkersdorf, Groß Reipersdorf, Klein Stetteldorf, Mühlbach, Ziersdorf, Thern und Wullersdorf daran teil. Mehrere Sportliche Bewerbe standen beim Landesjugendlager am Programm: das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber für die 10- und 11jährigen; das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen (Gruppenbewerb für die 12-15jährigen) in Bronze und Silber; der Junior-Fire-Cup als Parallelbewerb der besten Mannschaften und die Erlebnistour. Die Erlebnistour ist ein Orientierungsbewerb für die ganze Feuerwehrjugendgruppe. Entlang einer 6 km langen Strecke müssen Hindernisse überwunden, Geschicklichkeitsaufgaben bewältigt und Fragen beantwortet werden. Neben den sportlichen Aktivitäten gab es noch zahlreiche andere Möglichkeiten sich zu beschäftigen, welche den Jugendlichen einige unvergessliche Tage beschert haben. Darunter Attraktionen wie Kletterwände, Fußballspiele, BMX-Bahn, Bungee-Trampolin, Kistenklettern, Parkbad Schönkirchen Reyersdorf, Unterhaltungsspiele, Beach-Volleyball, Lagerfeuer, Disco und vieles mehr. Das besondere Highlight waren Die Skispringer Gregor Schlierenzauer, Thomas Diethart und Daniela Iraschko-Stolz des ÖSV welche das Lager am Samstag besuchen kamen. Vor allem werden aber am Landeslager neue Freundschaften geschlossen und die Kameradschaft unter den Jugendlichen gefestigt.

 

02.07.2014

Ferienspiel


Bilder betrachten

Das Göllersdorfer Ferienspiel machte heute bei der Freiwilligen Feuerwehr Göllersdorf halt. Von 11 bis 15 Uhr konnten sich Kinder und interessierte Erwachsene ein Bild über die Ausrüstung und die Fahrzeuge der FF Göllersdorf machen. Für Stärkung war gesorgt und da sommerliche Temperaturen herrschten freute sich auch jeder über eine kleine Abkühlung.

 

22.06.2014

Bezirksfeuerwehrjugendbewerbe


Bilder betrachten

Am 22.Juni fanden in Thern die Bezirksleistungsbewerbe der Jugend statt. Auch die Feuerwehrjugend der FF Göllersdorf war vertreten und konnte in den Bewerben Bronze und Silber jeweils den Zweiten Platz erkämpfen. Von der Feuerwehrjugend Göllersdorf traten in diesen Disziplinen erfolgreich an: Neunteufl Florian, Neunteufl Rudi, Liehmann Katja, Zehetmeyer Fabian, Pupik Benjamin, Szajki Martin, Sulzer Raphael, Rottinger Dominik und Schwaiger Franz. Beim Gruppenbewerb FJLA für die 12 bis 15-jährigen Mitglieder, treten jeweils 9 Feuerwehrjugendmitglieder gemeinsam als Gruppe an. Es gilt eine kurze Löschleitung vorzubereiten, mit der Kübelspritze zu arbeiten und verschiedene Knoten und Geräte müssen beherrscht werden. Für die 10 und 11-jährigen Mitglieder wird ein dem Alter entsprechend eine einfachere Variante als Einzelbewerb FJBA durchgeführt.

 

08.06.2014

1.Pulkautal Jugendcup


Bilder betrachten

Beim 1. Pulkautal Jugencup in Obritz nahm auch die Feuerwehrjugend Göllersdorf teil. Dabei konnte beim Gruppenbewerb der 3.Platz erzielt werden. Im Einzelbewerb in Bronze hat JFM Benedikt Otto den 1. Platz errungen.

 

21.12.2013

Friedenslicht für Göllersdorf


Bilder betrachten

Nachdem am Vortag das Friedenslicht im Rahmen eines Festaktes in Bad Vöslau abgeholt wurde, übergab die Feuerwehrjugend Göllersdorf das Friedenslicht am 21. Dezember 2013 an die Bevölkerung von Göllersdorf. Nach der Hl. Messe in der Pfarrkirche Göllersdorf wurde das Friedenslicht in die Schmerzenmanns-Kapelle gebracht, wo es als Symbol des Weihnachtsfriedens noch bis Heilig Abend abgeholt werden kann.

 

20.12.2013

Abholung Friedenslicht


Bilder betrachten

Wenige Tage vor Weihnachten holen jedes Jahr Vertreter der Feuerwehrjugend, des Roten Kreuzes, des Samariterbundes, der Pfadfinder, der ÖBB, des Bundesheeres und Freunde des Friedenslichtes aus Deutschland, Italien, Tschechien und der Schweiz im ORF-Landesstudio Oberösterreich in Linz das Friedenslicht ab, um es in 25 europäischen Ländern zu verteilen. Der Weihnachtsbrauch ist 1986 im ORF-Landesstudio Oberösterreich entstanden. Eigentlich war das Friedenslicht nur als einmalige Aktion für „Licht ins Dunkel“ geplant. Aber schon im ersten Jahr wurde das Friedenslicht aus Betlehem von der Bevölkerung begeistert aufgenommen. Inzwischen ist das Symbol des Weihnachtsfriedens in ganz Europa zum Brauchtum geworden. Es hat sich besonders in den Nachbarländern Ost- und Mitteleuropas einen Platz in den Herzen der Menschen geschaffen. Als Symbol des Weihnachtsfriedens wird es von Millionen Menschen angenommen, weitergegeben und behütet. Im Vorjahr war die Feuerwehrjugend Göllersdorf der Überbringer des Friedenslichtes für die NÖ Feuerwehren. Heuer übernahm diese Aufgabe eine Feuerwehrjugendgruppe aus dem Bezirk Amstetten. In der Pfarrkirche Bad Vöslau gab es am Abend des 20. Dezember 2013 die traditionelle Weihnachtsfeier der NÖ Feuerwehrjugend. Landesfeuerwehrkurat Pater Stephan Holpfer feierte mit den versammelten Feuerwehrkameraden und der Pfarrgemeinde einen stimmungsvollen Wortgottesdienst, dessen Höhepunkt die Weitergabe des Friedenslichtes war. Abordnungen der Feuerwehrjugendgruppen Göllersdorf, Beitenwaida, Hollabrunn und Mühlbach übernahmen dabei das Friedenslicht für den Bezirk Hollabrunn.

 

26.10.2013

Feuerwehr-Show in Wien


Bilder betrachten

Anlässlich des Nationalfeiertages öffneten am 26. Oktober 2013 Ministerien und öffentliche Einrichtungen in vielen österreichischen Städten ihre Pforten und luden zum Tag der offenen Tür. Neben der Leistungsschau des Bundesheeres am Heldenplatz in Wien und vielen anderen Vorführungen, nutzten Feuerwehr und Polizei den Platz beim Bundesministerium für Inneres für ihre Präsentationen. Der Österreichische Bundesfeuerwehrverband organisierte gemeinsam mit freiwilligen Helfern der Feuerwehren St. Agatha und Freistadt (OÖ LFV) sowie 4 Jugendgruppen aus dem Bezirk Hollabrunn (Hadres, Obritz, Untermarkersdorf und Göllersdorf) ein umfangreiches Programm. Neben dem Stand des ÖBFV mit Merchandising und Info-Material zum österreichischen Feuerwehrwesen, konzentrierten sich die ausgestellten Geräte auf das Thema Waldbrand. Die Flughelfer der Feuerwehr St. Agatha und Gerätschaften des OÖ LFV waren Publikumsmagnet am Minoritenplatz. Nicht nur Kinder aus Wien (die kaum Zielgruppe der Nachwuchswerbung für freiwillige Feuerwehren sind), sondern auch Familien aus den Bundesländern nahmen das Kinderprogramm der Feuerwehr mit großer Begeisterung an: Erste Erfahrungen konnten die Kleinen mit Kübelspritze und Strahlrohr sammeln und ihre Geschicklichkeit an der spielerischen Steuerung von zwei Hebekissen beweisen. Eingewiesen wurden sie dabei von den etwas älteren – schon uniformierten – Burschen und Mädchen der Feuerwehrjugend. Zum Schluss des Tages schaute auch noch die Hausherrin selbst, Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner bei dem Team der Feuerwehren vorbei und dankte ihnen für die Zusammenarbeit und die Mühe, die sie sich an diesem Tag gemacht hatten. Den Feuerwehrjugendmitgliedern wurde die Heimfahrt noch mit einem Mannerschnittenpaket durch die Ministerin versüßt. (Quelle: ÖBFV, Text: Mathias Seyfert & Pamela Hniliczka, Fotos: BMI, Seyfert, Hniliczka, FF Göllersdorf)

 

19.10.2013

Fertigkeitsabzeichen Melder


Bilder betrachten

Am Samstag, den 19. Oktober 2013 fand für die Feuerwehrjugendgruppen des Bezirkes Hollabrunn eine Leistungsprüfung auf dem Gebiet Nachrichtendienst statt. Unter 156 Jugendliche aus 17 Feuerwehrjugendgruppen nahmen auch die Feuerwehrjugend Göllersdorf daran teil. Organisiert und durchgeführt wurde dieser Leistungsnachweis von der Feuerwehrjugend Unterretzbach in Zusammenarbeit mit dem Bezirksfeuerwehrkommando Hollabrunn. Zur Prüfung traten 156 Florianijünger in 2 Kategorien an. Bei diesem Fertigkeitsabzeichen stellen die Jugendlichen ihr Wissen auf dem Gebiet Funk, Alarmierung und Nachrichtenübermittlung unter Beweis. Neben einem schriftlichen Test mussten die Jugendlichen die Handhabung von Funkgeräten erklären. Im Rahmen einer 6 km langen Orientierungswanderung mussten die Jugendlichen Funkgespräche durchführen. Von den Leistungen der Jugendlichen konnten sich Bürgermeister Manfred Nigl, sowie die Feuerwehrfunktionäre Johann Thürr, Reinhard Scheichenberger, Christian Lehninger, Alois Zaussinger und Andreas Zeindler überzeugen.92 Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren erhielten das Fertigkeitsabzeichen „Melder“ (Von der FJ Göllersdorf waren dies Florian Neunteufl, Rudolf Neunteufl, Benjamin Pupik, Raphael Sulzer). 64 Teilnehmer im Alter von 10 bis 11 Jahren erwarben das Fertigkeitsabzeichen „Melder-Spiel“ (Von der FJ Göllersdorf waren dies Martin Szajki, Franz Schwaiger, Florian Pupik, Pascal Haneder, Benedikt Otto, Jakob Otto, Sabrina Schwaiger, Tobias Köhler, Nicolas Holzer). An der Wanderung nahm nicht nur die Feuerwehrjugend teil. Das herrliche Herbstwetter lockte insgesamt 194 Feuerwehrmitglieder zu einem Ausflug durch die Umgebung von Unterretzbach.

 

07.07.2013

NÖ Landesjugendlager


Bilder betrachten

Das 41. Treffen der Niederösterreichischen Feuerwehrjugend fand vom 4. bis 7. Juli 2013 in Klein Wolkersdorf, Bezirk Wiener Neustadt statt. Mit 5.045 Teilnehmern wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Aus dem Bezirk Hollabrunn nahmen 94 Jugendliche und deren Betreuer von den Feuerwehren Hadres, Göllersdorf, Obritz, Platt, Retz, Unterretzbach, Untermarkersdorf und Wullersdorf daran teil. Mehrere Sportliche Bewerbe stehen beim Landesjugendlager am Programm: das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber für die 10- und 11jährigen; das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen (Gruppenbewerb für die 12-15jährigen) in Bronze und Silber; der Junior-Fire-Cup als Parallelbewerb der besten Mannschaften und die Erlebnistour. Die Erlebnistour ist ein Orientierungsbewerb für die ganze Feuerwehrjugendgruppe. Entlang einer 6 km langen Strecke müssen Hindernisse überwunden, Geschicklichkeitsaufgaben bewältigt und Fragen beantwortet werden. Unter fast 200 teilnehmenden Gruppen konnte die Feuerwehrjugend Göllersdorf den 3. Platz bei der Erlebnistour 2013 belegen. Das wichtigste bei den sportlichen Wettkämpfen ist jedoch nicht der Sieg sondern das Erreichen des Bewerbziels. Alle Teilnehmer aus dem Bezirk Hollabrunn haben ihre Aufgaben gemeistert und erhielten die begehrten Leistungsabzeichen. Gratulation an alle erfolgreichen Bewerbsteilnehmer! Neben den sportlichen Aktivitäten gab es noch zahlreiche Aktivitäten, welche den Jugendlichen einige unvergessliche Tage beschert haben. Darunter Attraktionen wie Bogenschießen, Kletterwände, Fußballspiele, BMX-Bahn, Bungee-Trampolin, Kistenklettern, Wasserspiele in der Leitha, Unterhaltungsspiele, Beach-Volleyball, Lagerfeuer, Disco und vieles mehr. Vor allem werden aber am Landeslager neue Freundschaften geschlossen und die Kameradschaft unter den Jugendlichen gefestigt.

 

23.06.2013

BFJLB in Kleinstetteldorf


Bilder betrachten

Der Bezirksleistungsbewerb der Feuerwehrjugend des Bezirk Hollabrunn fand heuer in Kleinstetteldorf statt. Unsere Feuerwehrjugend traten beim Bewerb um das FJLA in Bronze und Silber, sowie 3 Jugendliche um das FJBA in Bronze und einer in Silber an. Weiters stellte heuer die Feuerwehrjugend Göllersdorf den Ehrenzug für die Eröffnung und den Abschluss des 25. Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb.

 

11.05.2013

Feuerwehrjugend Leistungsabzeichen in Gold


Bilder betrachten

Herausragende Leistungen unserer Jugendlichen am 12. Mai 2013 in Tulln! Erik Czihak und Thomas Hladik von der Feuerwehrjugend Göllersdorf haben beim ersten Feuerwehrjugendleistungsbewerb in Gold erfolgreich teilgenommen. Das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold stellt die höchste Stufe der Ausbildung der Jugendlichen dar. Neben den anspruchsvollen Voraussetzungen werden die Teilnehmer auch beim Bewerbe in Theorie und Praxis gefordert. Die insgesamt 42 Jugendlichen aus ganz Niederösterreich waren trotz Regen mit voller Begeisterung bei der Sache. Es konnte alle Mädchen und Burschen das Bewerbsziel erreichen. Alleine die Voraussetzung sind jedoch schon eine Herausforderung: ein 16-ständiger Erste Hilfe Kurs, Wissentest in Gold, Fertigkeitsabzeichen Melder und Feuerwehrtechnik sowie die sogenannte 3. Erprobung (Wissen über die eigene Feuerwehr). Teilnehmen dürfen alle Feuerwehrjugendmitglieder ab dem 15. Lebensjahr.

 

16.03.2013

Wissenstest


Bilder betrachten

Jedes Frühjahr wird der Wissenstest in einer anderen Gemeinde abgehalten. Diesmal fand er am 16. März 2013 in der Hauptschule Hadres statt. Nach wochenlanger intensiver Vorbereitung traten 176 Teilnehmer aus 17 Feuerwehren beim Wissenstest der Feuerwehrjugend des Bezirkes Hollabrunn an. In insgesamt 5 verschiedenen Leistungsstufen trat der Feuerwehrnachwuchs an. Bei einem schriftlichen Test wurden den Jugendlichen Fragen aus dem Feuerwehrwesen gestellt. Bei den anschließenden Prüfungsstationen mussten neben dem Anfertigen von Knoten und dem Erkennen von Dienstgraden, auch Geräte für den Brandeinsatz und für den Technischen Einsatz erkannt, die Funktion erklärt und deren Handhabung vorgezeigt werden. Alle 176 Teilnehmer haben ihr Wissen erfolgreich unter Beweis gestellt und erhielten das begehrte Leistungsabzeichen. Nina Szudez, Vanessa Klein, bei von der FF Ravelsbach, Thomas Hladik von der FF Göllersdorf und Christian Schmid von der FF Thern erwarben die höchste Stufe, das Wissenstestabzeichen in Gold, bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres. Von den hervorragenden Leistungen des Feuerwehrnachwuchses überzeugten sich neben dem Bezirkfeuerwehrkommandant OBR Johann Thürr und weiteren ranghohe Feuerwehrfunktionäre aus dem Bezirk Hollabrunn auch Bürgermeister Karl Weber, Feuerwehrkurat Wilibald Steiner und Hauptschuldirektor Franz Städtner. Von der Feuerwehrjugend Göllersdorf traten erfolgreich an: Lukas Bauer, Katharina Feigl, Benjamin Pubik, Florian Pubik, Franz Schwaiger (alle Wissenstestspiel Bronze); Pascal Rottinger, Benedikt Kneissl, Rudolf Neunteufl, Raphael Sulzer, Martin Szajki (alle Wissenstestspiel Silber); Maximilian Schubert, Fabian Zehetmayer (beide Wissenstest Bronze); Katja Liehmann, Florian Neunteufl, Marcel Prechtl, Dominik Rottinger (alle Wissenstest Silber); Erik Cziha, Franz Josef Liehmann (beide Wissenstest Gold) und Thomas Hladik (zum zweiten Mal Gold)

 

22.12.2012

Friedenslicht für Göllersdorf


Bilder betrachten

Am 20. Dezember 2012, genau am 46. Geburtstag unseres verstorbenen Pfarrers Mag. Johannes Leuthner hat eine kleine Abordnung aus Göllersdorf das Friedenslicht 2012 in Linz entgegen genommen. Tag darauf wurde es von der Feuerwehrjugend Göllersdorf nach Bad Vöslau gebracht. Von dort wird das Friedenslicht durch unzählige Jugendgruppen im ganzen Bundesland an die Bevölkerung weitergeben. Am Abend des 22. Dezember 2012 wurde das Friedenslicht 2012 nach Göllersdorf gebracht, wo es von Pfarrprovisor Dr. Michael Wagner und Bürgermeister Josef Reinwein empfangen wurde. Nach der Hl. Messe in der Pfarrkirche Göllersdorf wurde das Friedenslicht in die Schmerzenmanns-Kapelle gebracht, wo es bei der Gedenktafel unsers verstorbenen Feuerwehrkameraden Johannes Leuthner entzündet wurde. Von dort kann es nun als Symbol des Weihnachtsfriedens angenommen und weitergegeben werden.

 

21.12.2012

Übergabe Friedenslicht in Bad Vöslau


Bilder betrachten

Nachdem eine kleine Abordnung aus Göllersdorf am Vortag das Friedenslicht 2012 in Linz entgegen genommen hat, wurde es am Abend des 21. Dezember 2012 nach Bad Vöslau gebracht. Eine vorweihnachtliche Romantik kam auf, als bei leichtem Schneefall von der Feuerwehrjugend Göllersdorf das Friedenslicht in die Pfarrkirche Bad Vöslau gebracht wurde. Landesfeuerwehrkurat Pater Stephan Holpfer feierte mit den versammelten Feuerwehrkameraden und der Pfarrgemeinde einen stimmungsvollen Wortgottesdienst, dessen Höhepunkt die Weitergabe des Friedenslichtes war. In den nächsten Tagen wird nun das Friedenslicht durch unzählige Jugendgruppen im ganzen Bundesland an die Bevölkerung weitergeben.Im Anschluss an den Wortgottesdienst lud das Bezirksfeuerwehrkommando Hollabrunn und die Feuerwehrjugend Göllersdorf zu einer Agape in das Gerätehaus der FF Bad Vöslau. Die Friedenslichtpilger wurden mit heißem Tee, Kinderpunsch und Köstlichkeiten aus der Region Göllersdorf versorgt, um für die unterschiedlich lange Heimreise gestärkt zu sein.Eine besondere Freude herrscht in der Hauptschule Göllersdorf. Unter 10.000 Jugendlichen wurde Katja und Florian als Überbringer des Friedenslichtes für NÖ ausgewählt. Beide besuchen die 3. Klasse dieser Schule. Bereits am Morgen des 21. Dezember 2012 überreichten die beiden Florianijünger ihrer Schule das Friedenslicht. Fotos dazu sind unter der Rubrik - Veranstaltungen

 

20.12.2012

Übernahme des Friedenslichtes im ORF


Bilder betrachten

Wenige Tage vor Weihnachten holen jedes Jahr Vertreter der Feuerwehrjugend, des Roten Kreuzes, des Samariterbundes, der Pfadfinder, der ÖBB, des Bundesheeres und Freunde des Friedenslichtes aus Deutschland, Italien, Tschechien und der Schweiz im ORF-Landesstudio Oberösterreich in Linz das Friedenslicht ab, um es in 25 europäischen Ländern zu verteilen. Der Weihnachtsbrauch ist 1986 im ORF-Landesstudio Oberösterreich entstanden. Eigentlich war das Friedenslicht nur als einmalige Aktion für „Licht ins Dunkel“ geplant. Aber schon im ersten Jahr wurde das Friedenslicht aus Betlehem von der Bevölkerung begeistert aufgenommen. Inzwischen ist das Symbol des Weihnachtsfriedens in ganz Europa zum Brauchtum geworden. Es hat sich besonders in den Nachbarländern Ost- und Mitteleuropas einen Platz in den Herzen der Menschen geschaffen. Als Symbol des Weihnachtsfriedens wird es von Millionen Menschen angenommen, weitergegeben und behütet. Ein Kind aus der krisengeschüttelten Region Betlehem hat heuer in der Geburtsgrotte ein Licht entzündet, das in einer Speziallampe von Austrian Airlines nach Linz geflogen wurde. Am 20. Dezember 2012 übergab die 13-jährige Christina Mader im ORF-Landesstudio Oberösterreich im Rahmen eines Festaktes das Friedenslicht an die anwesenden Delegationen. Als Vertreter von Niederösterreich haben Katja Liehmann und Florian Neunteuflvon der Feuerwehrjugend Göllersdorf das Friedenslicht übernommen. Begleitet wurden die beiden von Feuerwehrkommandantstellvertreter Franz Liehmann, Jugendführer Wolfgang Heindl, Bezirkssachbearbeiter Ing. Andreas Leeb, sowie vom Landesfeuerwehrrat Anton Kerschbaumer und Organisator EV Franz Braunstein. Fotos dazu sind unter der Rubrik - Veranstaltungen

 

07.12.2012

Erprobung


Bilder betrachten

Am 7. Dezember 2012 wurden von der Feuerwehrjugend die Erprobung, sowie das Erprobungsspiel für 10 – und 11 jährige durchgeführt. Dabei hatten die Jugendliche die Stationen Gerätekunde, Testblatt, Exerzieren, Kleinlöschgeräte und Absichern der Unfallstelle zu bewältigen. Nach bestandener Prüfung erhielten die Jugendlichen ihre Erprobungsstreifen und Abzeichen: Erprobungsspiel (10 Jährige): Martin Szajki, Franz Schwaiger, Erprobungsspiel(11 Jährige): Benjamin Kneissl, Rudolf Neunteufl, Pascal Rottinger. Erste Erprobung: Florian Neunteufl, Dominik Rottinger. Zweite Erprobung: Marcel Prechtl. Dritte Erprobung: Erik Czihak

 

27.07.2012

Ferienspiel


Bilder betrachten

Das Göllersdorfer Ferienspiel sollte ursprünglich bereits am Mittwoch bei der Feuerwehr Station machen. Wegen Schlechtwetter musste die Veranstaltung aber auf Freitag, den 27. Juli verlegt werden. Den Jugendlichen und interessierten Begleitpersonen wurden Feuerwehrfahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände gezeigt und erklärt. Bei einigen Einsatzgeräten konnten die Kinder auch deren Anwendung ausprobieren. Wegen der hohen Temperaturen waren besonders die verschiedensten Wasseraktivitäten sehr beliebt. Für alle Beteiligten verging der Nachmittag bei der Feuerwehr Göllersdorf wie im Flug.

 

04.07.2012

Kindersicherheitstag


Bilder betrachten

Im Rahmen des Ferienspiels fand am Feuerwehrgelände Göllersdorf der Kindersicherheitstag statt. Die drei Blaulichtorganisation Feuerwehr, Polizei und Rettung präsentiert gemeinsam ihre Ausrüstungsgegenstände erklärten ihre Einsatztätigkeit.

 

30.05.2012

Besuch der Volksschule


Bilder betrachten

Die beiden zweiten Klassen der Volksschule Göllersdorf besuchten am 30. Mai die Feuerwehr.

 

24.03.2012

Wissenstest mit 187 Teilnehmern


Bilder betrachten

Für 187 Jugendliche im Alter von 10 – 15 Jahren war der 24. März ein besonderer Tag. Nach wochenlanger intensiver Vorbereitung traten sie beim Wissenstest der Feuerwehrjugend des Bezirkes Hollabrunn an. Jedes Frühjahr in einer anderen Gemeinde wurde er diesmal von der FF Göllersdorf organisiert. Insgesamt nahmen 187 Jugendliche im Alter von 10 – 15 Jahren in 5 verschiedenen Leistungsstufen daran teil. Von den hervorragenden Leistungen des Feuerwehrnachwuchses konnten sich neben den Bezirkfeuerwehrkommandant OBR Johann Thürr und mehreren ranghohe Feuerwehrfunktionäre aus dem Bezirk Hollabrunn, auch der Göllersdorfer Bürgermeister Josef Reinwein überzeugen. Neben einem schriftlichen Test wurden den Jugendlichen Fragen aus dem Feuerwehrwesen gestellt. Bei den anschließenden Prüfungsstationen mussten neben dem Anfertigen von Knoten und dem Erkennen von Dienstgraden, auch Geräte für den Brandeinsatz und für den Technischen Einsatz erkannt, deren Funktion erklärt und deren Handhabung vorgezeigt werden. Alle 187 Jugendlichen haben die Prüfung bestanden. Besonders zu erwähnen sind Lukas Lebenssaft von der FF Breitenwaida, Josef Kronawetter von der FF Ziersdorf und Sandra Vyhnalek von der FF Retz. Diese Jugendlichen haben bereits zum zweiten mal das Wissenstestabzeichen in Gold erwerben konnten. Von der Feuerwehrjugend Göllersdorf traten erfolgreich an: Rudolf Neunteufel, Benedikt Kneissl, Christoph Keisler, Fabian Zehetmayer, Martin Knöbl, Maximilian Schubert, Pascal Rottinger, Raphael Sulzer, Robert Mitterer, Sebastian Wallner (alle Wissenstestspiel Stufe Bronze); Manuel Baumgartner (Wissenstestspiel Stufe Silber); Katja Liehmann; Dominik Rottinger, Florian Neunteufel, Lucas Riedl, Macel Prechtl (Wissenstest Stufe Bronze); Alexander Bucher, Erik Czihak, Franz Josef Liehmann, Manuel Riedl (Wissenstest Stufe Silber); sowie Philipp Bernklau, Thomas Hladik (Wissenstest Stufe Gold).

 

06.03.2012

EDV-Schulung für Jugendführer


Bilder betrachten

FDISK ist das NÖ Feuerwehrverwaltungsprogramm. Am 6. März 2011 führte die FF Göllersdorf in Zusammenarbeit mit dem BFKDO Hollabrunn eine FDISK-Schulung speziell für Jugendführer durch. Bei dieser Ausbildung nahmen insgesamt 9 Jugendbetreuer von 6 Feuerwehrjugendgruppen teil.

 

12.12.2011

Weihnachtsfeier der Feuerwehrjugend Göllersdorf


Bilder betrachten

Am 12. Dezember 2011 stand in der letzten Jugendstunde vor Weihnachten nicht die Handhabung der Geräte und deren Funktion im Mittelpunkt, sondern Spiel, Spaß und lustig sein. Bei diesem Beisammensein waren alle 25 Mitglieder der FJ anwesend und es konnten neue Spiele, die von den Jugendführern gebastelt wurden – wie Domino mit Feuerwehrgeräten und ein Memorie der Geräte ausprobiert werden. Als kulinarische Versorgung gab es Kinderpunsch, frittierte Kartoffellocken, Kuchen und die letzten Fenster des Adventkalenders konnten von den Kindern geöffnet werden. Die 2 Stunden des Abends vergingen sehr schnell. Die Feuerwehrjugendführer wünschen allen Mitgliedern der Feuerwehrjugend und denen die es noch werden wollen ein Frohes Weihnachtsfest.

 

09.12.2011

Erprobung und Gruppenkommandantenwahl


Bilder betrachten

Am 9. Dezember wurde von der Feuerwehrjugend die Erprobung und erstmalig das Erprobungsspiel für 10 – und 11 jährige durchgeführt. Nach dem Bewältigen der einzelnen Stationen: Gerätekunde, Testblatt, Exerzieren, Kleinlöschgeräte und Absichern der Unfallstelle gab es eine Pause. Danach wurde die Wahl des Gruppenkommandant und dessen Stellvertreter der Feuerwehrjugend durchgeführt und von Feuerwehrkommandant HBI Ullram Werner erhielten die Jugendlichen ihre Erprobungsstreifen und Abzeichen: Erprobungsspiel (10 Jährige): Fabian Zehetmayer, Sebastian Wallner, Benedikt Kneissl, Raphael Sulzer, Pascal Rottinger Erprobungsspiel(11 Jährige): Katja Liehmann, Dominik Rottinger, Florian Neunteufel, Manuel Baumgartner, Maximillian Schubert Erste Erprobung: Lucas Riedl, Manuel Riedl Zweite Erprobung: Thomas Hladik, Erik Czihak, Philipp Bernklau, Franz-Josef Liehmann, Alexander Bucher, Benjamin Riedl, Dritte Erprobung: Marcel Köhler, Patrick Riedl. Bei der Wahl wurden folgende Mitglieder gewählt: Gruppenkommandant: Thomas Hladik Gruppenkommandant Stellvertreter: Patrick Riedl

 

25.11.2011

Sicherheitstag in der Hauptschule


Bilder betrachten

Bereits zum dritten Mal fand der Sicherheitstag in der Hauptschule Göllersdorf statt. Einen ganzen Tag lang informierten die FF Göllersdorf, das Rote Kreuz, die Polizei und die Kriminalpolizei NÖ alle Schüler über die Einsatzorganisationen. Unsere Jugendbetreuer zeigten im ersten Teil ihrer Unterrichtsstunde einen Film über die Tätigkeit der österreichischen Feuerwehren. Im zweiten Teil wurde ein Fragespiel abgehalten. Aus einem Kartenstapel wurde eine Karte gezogen. War auf der Karte das Wort –Frage-, musste von den Jugendlichen eine Frage aus dem vorhergehenden Film beantwortet werden. War auf der Karte das Wort –Antwort-, so durfte der Jugendliche eine allgemeine Frage an die Feuerwehrbetreuer gestellt werden. Konnte eine Frage nicht beantwortet werden, gab es zur Belohnung eine sportliche Aktivität zu setzen. Eine besonders knifflige Frage der Schüler war: Berechne 8 hoch 8 ohne Hilfsmittel. Da die Feuerwehr diese Aufgabe nicht im Kopf ausrechnen konnte(Ergebnis 16.777.216) waren 10 Liegestütze angesagt. Diese und weitere interessante Fragen forderten die Fitness der Göllersdorfer Jugendführer.

 

22.10.2011

Auflug Therme Lutzmannsburg


Bilder betrachten

Am 22. Oktober verbrachte die Feuerwehrjugend Göllersdorf einen vergnüglichen Tag mit verschiedensten Wassersportaktivitäten in der Therme Lutzmannsburg. Eifrig wurden die vier Wasserrutschen und das Wellenbecken getestet. Auch die Suche nach dem Herr der Ringe stand am Programm. Mangels klaren Ergebnisses musste die Entscheidung jedoch vertagt werden.

 

15.10.2011

Feuerwehrsicherheit und Erste Hilfe


Bilder betrachten

Am Samstag, den 15. Oktober 2011 fand für die Feuerwehrjugendgruppen des Bezirkes Hollabrunn eine Leistungsprüfung auf dem Gebiet „Feuerwehrsicherheit & Erste Hilfe“ statt. Organisiert und durchgeführt wurde dieser Leistungsnachweis von der Feuerwehrjugend Breitenwaida in Zusammenarbeit mit dem Bezirksfeuerwehrkommando Hollabrunn. Insgesamt nahmen 171 Jugendliche aus 20 Feuerwehrjugendgruppen sowie deren Betreuer teil. Zur Prüfung traten die Jugendlichen in 2 Kategorien an. Bei diesem Fertigkeitsabzeichen stellen die Jugendlichen ihr Wissen auf dem Gebiet der Ersten Hilfe und der Unfallverhütung unter Beweis. Neben einem schriftlichen Test mussten die Jugendlichen die Verlegung von Löschleitungen, die richtige Handhabung von Strahlrohren und das Absperren einer Unfallstelle vorzeigen. Weiters mussten sie die richtigen Maßnahmen der Ersten Hilfe setzen. Das Fertigkeitsabzeichen wurde von den Jugendlichen im Rahmen einer 6 km langen Wanderung durch die Umgebung von Breitenwaida erworben. Neben den einzelnen Prüfungsstationen gab es auch mehrer Stationen einer Rästelrally. Bei dieser Rästelrally mussten Fragen über Breitenwaida und einige Geschicklichkeitsspiele absolviert werden. Alle 171 Prüfungsteilnehmer haben diesen Wissensnachweis erfolgreich bestanden. Von den Leistungen der Jugendlichen konnte sich Feuerwehrstadtrat Ing. Günter Schnötzinger, Pfarrer Mag. Johannes Leuthner, sowie die Feuerwehrfunktionäre Johann Thürr, Reinhard Scheichenberger, Christian Lehninger, Alois Zaussinger, Ernst Forsthuber und Andreas Zeindler überzeugen. Von der Feuerwehrjugend Göllersdorf traten erfolgreich an: Erik Czihak, Franz Josef Liehmann, Thomas Hladik, Alexander Bucher, Philipp Bernklau, Marcel Prechtl, Benjamin Riedl, Lukas Riedl. Das Fertigkeitsabzeichen-Spiel haben erworben: Robert Mitterer, Manuel Schwarzinger, Dominik Rottinger, Katharina Feigl, Raphael Sulzer, Katja Liehmann, Benedikt Kneissl, Sebastian Wallner, Manuel Baumgartner, Christoph Keissler, Florian Neunteufl, Fabian Zehetmayer

 

10.08.2011

Göllersdorfer Ferienspiel


Bilder betrachten

Das Göllersdorfer Ferienspiel machte am Mittwoch, den 10. August 2011 bei der Feuerwehr Station. Den Jugendlichen und interessierten Begleitpersonen wurden Feuerwehrfahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände gezeigt und erklärt. Bei einigen Einsatzgeräten konnten die Kinder auch deren Anwendung ausprobieren. Besonders das Spritzen mit der Kübelspritze und dem Hohlstrahlrohr wurde von den Jugendlichen begeistert angenommen. Selbst auf das leibliche Wohl wurde nicht vergessen. Für alle Beteiligten verging der Nachmittag bei der Feuerwehr Göllersdorf wie im Flug.

 

10.07.2011

Fredls Tagebuch vom Lager - Teil 4


Bilder betrachten

Liebes Tagebuch! Der Sonntag ist leider schon der letzte Lagertag. Vier schöne Tage mit zahlreichen Ereignissen liegen hinter uns. Unsere Gruppe trat bei den Bewerben um das FJBA in Bronze und Silber an, Wir stellten eine erfolgreiche Wettkampfgruppe im FJLA Bronze und zusammen mit andere Jugendlichen gingen wir beim FJLA in Silber an den Start. Das wichtigste bei diesem sportlichen Wettkampf ist jedoch nicht der Sieg sondern das Erreichen des Bewerbsziels. Alle Teilnehmer aus dem Bezirk Hollabrunn haben ihre Aufgaben gemeistert und erhielten die begehrten Leistungsabzeichen. Ich gratuliere allen erfolgreichen Bewerbsteilnehmern! Das Jugendlager in St. Pölten stellte einen neuen Teilnehmerrekord auf. Insgesamt 4.712 Lagerteilnehmer waren wir. Neben den sportlichen Aktivitäten gab es noch zahlreiche Aktivitäten, welche uns unvergessliche Tage beschert haben. Darunter Attraktionen wie Erlebniswanderung, Kletterwände, Fußballspiele, BMX-Bahn, Bungee-Trampolin, Kistenklettern, Wasserspiele, Unterhaltungsspiele, Beach-Volleyball, Lagerfeuer, Disco, …. Es war auch ein sehr sonniges Lager. Bis auf einen kurzen Regenschauer samstags Abend und einige windige Stunden am Freitag war es sehr, sehr heiß. Sandra, Wolfgang, Luki und Andi haben darauf geachtet das wir viel Wasser trinken. Leider haben Sie mir es nicht erlaubt, dass ich viel Cola und gezuckerte Limonade gegen den Durst trinke. Dabei mag ich so gerne süße Sachen. Ich habe es auch schön gefunden, dass wir mit unseren Freunden aus Schöngraben zwei Zelte benutzten. Wir haben auch Freundschaft mit den anderen Jugendgruppen aus dem Bezirk geschlossen. Was uns auch in Erinnerung bleiben wird ist das fade Anstellen bei der Essensausgabe. Wartezeiten von einer halben Stunde oder mehr sind für einen kleinen hungrigen Bären wie mich einfach zu lang. Apropos lang. Wir mussten uns auch eine dreiviertel Stunde vor der Siegerehrung in Marschblöcken aufstellen. Die Jugendgruppen waren alle bereits 20 Minuten vor Beginn der Siegerehrung zum Einmarsch fertig. Trotzdem mussten wir noch auf das Eintreffen der Ehrengäste warten. Zum Glück wurde ich von meinen Freunden getragen. Das Marschieren mit meinen kleinen Füssen wäre mir sehr schwer gefallen. Bei der Siegerehrung durften wir uns niedersetzten und wir erhielten sogar ein Eis. Das war lecker! Schön habe ich auch gefunden, dass stellvertretend für alle Teilnehmer aus dem Bezirk Hollabrunn Franz Waldherr von der FJ Platt eine Urkunde vom Landesrat Pernkopf, Bürgermeister Stadler und Landesfeuerwehrkommandant Buchta erhalten hat. Als beste Wettkampfgruppe wurde die Mannschaft aus Kottingneusiedl-Neudorf ausgezeichnet. Sie erhielt einen riesigen Wanderpokal. Der Pokal ist sogar größer als ich. Die Mannschaft aus Kottingneusiedl-Neudorf habe ich bereits in Zellerndorf bei den Bezirksleistungsbewerben kennen gelernt. Nach der Einholung der Lagerfahne marschierten wir aus. Die Ehrengäste zollten uns begeistert Beifall. Ich glaube ich habe auch OBR Thürr, BR Scheichenberger und ABI Forsthuber unter den Zuschauern entdeckt. Mit der Siegerehrung war das 39. Landeslager Geschichte. Wir bauten unsere Zelte ab und fuhren wieder nach Hause. Nach einer Stärkung mit Schnitzel, Pommes und Salat reinigten wir noch die Zelte und verstauten die mitgenommenen Utensilien wieder im Feuerwehrhaus. Jetzt bin ich aber wirklich müde. Ich werde mein Tagebuch beenden. Dann begebe ich mich auf meinen Lieblingsschlummerplatz im Lehrsaal, roll mich genüsslich zusammen und werde vom vergangen Jugendlager träumen. Bis bald – Fredl.

 

09.07.2011

Fredls Tagebuch vom Lager - Tag 3


Bilder betrachten

Liebes Tagebuch! Am Samstag findet immer der Bewerb um das FJLA in Silber statt. Eigentlich war eine Teilnahme von der Feuerwehrjugend Göllersdorf nicht vorgesehen. Wir erfuhren aber von anderen Feuerwehrjugendgruppen, das sie ebenfalls einen oder zwei Wettkämpfer für den Silberbewerb hätten. Aber eine Mannschaft besteht aus mindestens 9 Personen. So bildeten wir kurzfristig und ohne Training die Wettkampfgruppe Göllersdorf. Neben Thomas Hladik und Philipp Bernklau waren noch Teilnehmer aus Wultendorf, Wildendürnbach, Gösting, Göpfritz und Schwarzenau dabei. Die Teilnehmer kamen aus 4 verschiedenen Bezirken. Ich glaub nicht, dass es so eine multikulti Wettkampfgruppe schon mal gab. Aber unsere Freunde trauten sich und traten an. Beflügelt von 6 stimmgewaltigen Anhängergruppen flogen sie fast über die Bewerbsbahn und haben ihr Ziel erreicht. Alle Bewerbsteilnehmer erhielten ihr silbernes Abzeichen – Hurra! Am Samstag war aber auch Besuchstag. Wir freuten uns über den Besuch von Eltern und vom Bezirksfeuerwehrkommandant Thürr, Bezirksfeuerwehrkommandantstellvertreter Scheichenberger und die Abschnittsfeuerwehrkommandant Waltner und Lehninger. Besonders freuten wir uns aber über den Besuch des „Seniorpatrons“ der Feuerwehrjugend des Bezirkes Hollabrunn. Karl Führer war mit seine Frau und zwei feuerwehrbegeisterten Enkeln auf Besuch. Er ist mir schon sehr abgegangen. In den letzten 25 Jahren war Karl nämlich immer Lagerteilnehmer. Am Samstag war es aber auch sehr heiß. Plötzlich kam jemand auf die Idee eine Wasserschlacht zu starten. War das ein Spaß. Besonders Lustig war es wie wir Sandra ins Wasserbecken geworfen haben. Am Nachmittag war auch der Junior-Firecup der besten Wettkampfgruppen des Vorjahres. Leider ging damit auch das Jugendlager langsam seinem Ende zu.

 

08.07.2011

Fredls Tagebuch vom Lager - Tag 2


Bilder betrachten

Liebes Tagebuch! Ein guter Tag beginnt mit einem guten Frühstück. Das Frühstück war auch gut. Aber irgendwie klappt es heuer einfach nicht mit der Essensausgabe. Ich kann mich nicht erinnern, dass es jemals eine Warteschlange beim Frühstück gab. Doch diesmal mussten wie eine Viertelstunde auf unsere morgendliche Stärkung warten. Anschließend war einmal Ordnung machen im Zelt und vor dem Zelt angesagt. Kurz nach 8.00 Uhr begaben wir uns auf die Erlebniswanderung. Beim Verlassen des Lagergeländes erhielten wir einen Plan als Orientierungshilfe. Entlang der Wanderstrecke hatten wir verschiedene Aufgaben zu lösen. Es gab Fragen zur Umgebung und der Natur, Geschicklichkeits- und ‚Schätzspiele. Am Lustigsten war jedoch das Sackhüpfen. Bei unserer 8km langen Wanderung zog ein Sturm auf. Wolfgang und Luki liefen daher ins Lager zurück um die beiden Zelte mit Sturmabspannungen zu versehen. Zum Glück legte sich der Wind und zu Mittag strahlte wieder die Sonne. Nach einer rekordverdächtigen Wartezeit von einer Stunde erhielten wir schließlich Koteletts zum Mittagessen. Am Nachmittag schlug für unsere Wettkampfgruppe die Stunde der Bewährung. Lucas Riedl, Manuel Riedl, Patrick Riedl, Benjamin Riedl, Erik Czihak, Macel Köhler, Thomas Hladik, Marcel Prechtl, Philipp Bernklau, Alexander Bucher traten um das FJLA in Bronze. Natürlich waren wieder alle dabei und feuerten unsere Kameraden an. Wieder gab es Grund zum Jubeln. Bewerbsziel erreicht - alle bestanden. Um 18.00 Uhr waren wir zur Lagerwache eingeteilt. Wir wurden zur Unterstützung der Küchenmannschaft eingeteilt. Es gab zum Abendessen Tortellini. Innerhalb von zwei Stunden wurden von uns über 3.000 Teller, Messer und Gabeln gereinigt. Wir arbeiteten wie am Fließband. Und das Beste war: für die anderen Lagerteilnehmer gab es keine Wartezeit bei der Essensausgabe. Die Küchenmannschaft war von unserer Unterstützung begeistert. Wir erhielten auch ein Lob vom Lagerleiter Peter Fahrafellner. Ich habe bei der Küche auch einen alten Bekannten getroffen. Den ehemaligen Landesfeuerwehrkommandanten Wilfried Weissgärber. Er war sich nicht zu schade bei der Flaschenrückgabe mitzuarbeiten. Eben typisch Willi. Nach unserem Küchendienst konnten wir selbst die Tortellini verspeisen – Tortellini mit Käsesauce – eine meiner Leibspeisen. Ich durfte mir dreimal einen Nachschlag holen. Himmlisch! Am späteren Abend gab es noch eine Disco in der Essenshalle. Damit klang der zweite Lagertag aus.

 

07.07.2011

Fredls Tagebuch vom Lager - Tag 1


Bilder betrachten

Liebes Tagebuch! Heute mussten wir bereits zeitig aufstehen. Um 6.00 Uhr trafen wir uns im Feuerwehrhaus Göllersdorf mit der Feuerwehrjugend aus Schöngrabern. Wir (das sind 19 Jugendliche aus Göllersdorf mit den Betreuern Wolfgang, Sandra und Andi, sowie 2 Jugendliche aus Schöngrabern mit ihrem Betreuer Luki) hatten beschlossen gemeinsam das Jugendlager in zwei großen Zelten zu verbringen. Nach einer kurzen Fahrt trafen wir bei Herzogenburg die anderen Jugendgruppen aus dem Bezirk. Gemeinsam fuhren wir in einem Konvoi zum Landeslager nach St. Pölten. Eggendorf, Hadres, Göllersdorf, Großreipersdorf, Mailberg, Mühlbach, Obritz, Retz, Schöngrabern, Seefeld-Kadolz, Unterretzbach, Untermarkersdorf und Ziersdorf gemeinsam unterwegs. Insgesamt 180 Lagerteilnehmer. Da war ganz schön was los. Der Lagerplatz war in einem ehemaligen Kasernengelände. Durch die gemeinsame Anreise konnten wir unsere Zelte nebeneinander im Unterlager Nord aufstellen. Der ganze Bezirk war daher beisammen. Nach dem Zeltaufbau wurde gleich mit dem Errichten von Holzvorbauten begonnen. Die meisten Gruppen bauten einen Holzzaun zur Verschönerung des Vorplatzes. Wir hatten vor unserem Zelt einen Baum stehen. Auf einem Ast montierten wir eine selbstgebaute Schaukel. Diese Schaukel war eine der Attraktionen am Landeslager. Darüber gab es sogar einen Bericht in der Lagerzeitung. Ganz toll ist immer das Essen am Lager. Auch diesmal war es ausgezeichnet. Trotzdem war ich heuer enttäuscht. Es gibt wie immer gestaffelte Essenszeiten. Normalerweise klappt es recht gut. Aber heuer war die Wartezeit viel zu lang. Beim Mittagessen mussten wir uns 45 Minuten anstellen! Nach dem Essen (es gab Fleischlaibchen) standen die Bewerbe um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichens in Bronze und Silber für die 10- und 11jährigen auf dem Programm. Manuel Schwarzinger, Christoph Keisler, Dominik Rottinger, Robert Mitterer, Fabian Zehetmaier traten in Bronze an. Beim Silberbewerb waren Florian Neunteufl, Katja Liehmann und Manuel Baumgartner am Start. Natürlich haben wir unsere Athleten angefeuert. Sandra und Andi durften sogar die Bewerbsbahn betreten um beim Schlauchrollen zu helfen und zu fotografieren. Unsere Teilnehmer waren erfolgreich und haben den Bewerb bestanden. Nach den Wettkämpfen konnten wir das Lagergelände erkunden. Insgesamt gab es 4 Unterlager, einen Spielplatz mit vielen Attraktionen, den Bewerbsplatz, eine Halle für die Essensausgabe und ein sogenanntes Betreuerzelt. Da durfte ich so wie alle Jugendlichen nicht rein. Schade, ich hätte dort so gerne einen Kaffee getrunken. Doch es gab eine Rettung für mich. Da unsere Johanna in der Lagerleitung arbeitet nahmen wir eine Kaffeemaschine mit und stellten sie der Lagerleitung zu Verfügung. Mehrmals am Tag besuchten Andi (er ist Bezirkssachbearbeiter für Feuerwehrjugend) und ich die Lagerleitung. Dort bekamen wir beide unseren geliebten Kaffee. Zum Abendessen gab es nach langem Anstellen Spagetti. Anschließend mussten wir unsere Uniformen anziehen und zur Lagereröffnung antreten. Unter lautem Beifall liefen wir bezirksweise ins Stadion ein. Die Feuerwehrjugend Göllersdorf und Schöngrabern wurde fotografiert und zieren nun die Startseite der Homepage des BFKDO St. Pölten. Zum Abschluss gab es noch ein Feuerwerk. Es war wirklich eine schöne Eröffnungsfeier. Bis 23.00 Uhr durften wir noch andere Feuerwehrjugendgruppen besuchen. Nach dem Auftrag „Antreten zur Zahnpüsterlparade“ mussten wir schließlich schlafen gehen. Ein heiser aber schöner erster Lagertag ging damit zu Ende.

 

06.07.2011

NÖ Landesjugendlager


Bilder betrachten

Hallo! Mein Name ist Fredl. Ich bin das Maskottchen der Feuerwehrjugend Göllersdorf. Heuer war ich mit meinen Freunden beim 39. Treffen der Niederösterreichischen Feuerwehrjugend in St. Pölten. Unsere Erlebnisse habe ich in meinem Tagebuch festgehalten. In den nächsten Tagen werde ich euch daraus berichten. Bevor wir fortfahren konnten, mussten wir heute unsere Transportmittel mit den notwendigsten Dingen beladen. Ihr glaubt gar nicht wie viel Platz zwei große Zelte, Campingliegen, Klapptische & Bänke, Uniformen, Helme, Spiele und Bekleidung brauchen. Insgesamt drei Fahrzeuge wurden für die große Fahrt beladen. Ich bin schon gespannt, was wir morgen erleben werden.

 

26.06.2011

Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb


Bilder betrachten

„Feuerwehrjugend – ihr seid Spitze!“ Diese euphorischen Worte erhielten die 160 Jugendlichen beim diesjährigen Bezirksleistungsbewerb der Feuerwehrjugend. 17 Feuerwehrjugendgruppen traten am 26. Juni 2011 in Zellerndorf bei diesem freundschaftlichen Wettkampf an. Unter den begeisterten Zuschauern waren die Nationalräte Mag. Heribert Donnerbauer und Christian Lausch, Bürgermeister Karl Schwayer, sowie zahlreiche Feuerwehrfunktionäre. Für die Abhaltung dieser gelungenen Veranstaltung erhielt die Feuerwehr Zellerndorf eine Auszeichnung von der Feuerwehrjugend des Bezirkes Hollabrunn. Auch unsere Feuerwehrjugendgruppe war bei diesen Wettkämpfen erfolgreich dabei. In der Disziplin FJBA in Silber erhielt unsere Mannschaft eine Ehrengabe für die beste Leistung. Die Ehrengabe in Bronze ging an die FJ Platt. Dass FJLA in Bronze gewann die Mannschaft Retz 2 vor den Mannschaften von Platt und Retz 1. Die Gästewertung ging sowohl in Bronze als auch in Silber an die FJ Kottingneusiedl.

 

06.05.2011

Praktische Brandübung


Bilder betrachten

Am 06. Mai 2011 stand bei der Feuerwehrjugend Göllersdorf der richtige Umgang mit Feuerlöschern am Programm. Nach der kurzen theoretischen Einweisung, welche Feuerlöscher man bei welchen Brandklassen einsetzt und wie man sich bei einem Brand richtig verhält, konnten die Jugendlichen es selbst ausprobieren. Es standen eine Wanne mit Flüssigem Brennstoff der Brandklasse B und ein KFZ Brand zur Verfügung, beide Brände wurden von ihnen eifrig in kleineren Trupps und durch die richtige Handhabung der Feuerlöscher gelöscht.

 

16.04.2011

Ausflug HFW Wien Floridsdorf


Bilder betrachten

Am Samstag, den 16. April 2011 fand der alljährlich Ausflug des AFK Hollabrunn für alle Feuerwehrjugendgruppen statt. Als Ausflugsziel wählten wir die Hauptfeuerwache Floridsdorf der Brandschutzsektion 7 der Wiener Berufsfeuerwehr. Eine sehr informative Führung bot den Jugendlichen und ihren Betreuer einen detailierten Einblick in die Tätigkeiten der Berufsfeuerwehr der Stadt Wien. Neben der Besichtigung eines "Standard" Löschbereitschaftsfahrzeuges konnten wir auch zahlreiche Sonderfahrzeug und Geräte besichtigen! Zum Beispiel ein WLU (Wechselladeaufbau Lüfter), oder ein GTF (Großtanklöschfahrzeug), ein TMF (Teleskopmastfahrzeug) mit 54 Metern Hubhöhe oder ein Kranfahrzeug mit 45 Tonnen Hubkraft. Die Übungsanlagen für den Branddienst wurde uns sogar mit einer Demonstration näher gebracht. Eine eigene Übungsstrecke für die Schadstoff-Schutzanzugträger konnten unsere Jugendlichen und auch einige „älteren“ Jung-gebliebene Jugendführer auf Herz und Nieren testen. Als abschließendes Highlight konnte man sich die Hauptfeuerwache von oben per Drehleiter ansehen. Wir wurden sogar Zeuge von einer Einsatzausfahrt: "Einsatz für das 3. RLF Floridsdorf, Wassereintritt in Baustelle". Insgesamt nahmen 55 Feuerwehrjugendmitglieder und ihre Betreuer aus den Feuerwehrjugendgruppen des AFK Hollabrunn an diesem Ausflug teil.

 

09.04.2011

Wissenstest Spiel in Wolkersdorf


Bilder betrachten

Da 3 Mitglieder der Feuerwehrjugend Göllersdorf am 2. April am Wissenstestspiel in Wullersdorf aus diversen Gründen nicht Teilnehmen konnten, durften Sie am 9. April 2011 in Wolkersdorf im Nachbarbezirk Mistelbach teilnehmen. Nach einem Testblatt und der praktischen Station wo „Richtiges und falsches Branverhalten“ und „Gefahrenzeichen“ geprüft wurde warens Sie Sichtlich erfreut ihr heisbegehrtes Abzeichen doch noch heuer zu machen. Ein großes Dank gilt dem Organisationsteam unter BSB FJ Christian Müllner.

 

08.04.2011

Praktische Übung Wasserführende Armaturen


Bilder betrachten

Heute stand am Stundenplan der Feuerwehrjugend das Arbeiten mit Wasserführenden Amarturen am Programm. Es wurden durch die Jugendgruppe eine Saugleitung von Saugstelle bei der Gemeinde zur Tragkraftspritze und eine B-Leitung bis zum Verteiler aufgebaut. Dann wurden die Positionen besetzt, eine C-Löschleitung aufgebaut und der Befehl „1. Rohr Wasser marsch“ durchgegeben. Danach gab es noch eine Vorführung von HYDROSCHILD und DRUCKBEGRENZUNGSVENTIL. Diese Geräte wurden von Jugendlichen erklärt, eingebaut und vorgezeigt. Gegen 20:00 war wieder alles weggeräumt und einsatzbereit in den Fahrzeugen verstaut.

 

07.04.2011

Elterninformationsabend


Bilder betrachten

Am 7. April führten die Jugendführer der Feuerwehrjugend Göllersdorf um 18:30 einen Elterninformationsabend für die Eltern der Feuerwehrjugend durch, per Powerpoint - Präsentation wurden die Eltern über die Erwartungen, Ziele (Abzeichen, Bewerbe usw.) und sonstige Aktivitäten (Ausflüge, Lager, usw.) der Feuerwehrjugend informiert. Nach einer kurzen Pause für Kaffee und Kuchen wurde noch der Film vom Landesjugendlager 2010 in Langenlois vorgezeigt. Nach einer kurzen Gesprächsrunde konnte der Elternabend um 21:30 beendet werden.

 

02.04.2011

Wissenstest


Bilder betrachten

Am 2.April 2011 fand der Wissenstest der Feuerwehrjugend des Bezirkes Hollabrunn in der Hauptschule Wullersdorf statt. Insgesamt nahmen 167 Jugendliche im Alter von 10 – 15 Jahren daran teil. Zu dieser Veranstaltung konnten auch Bürgermeister Richard Hogl und Hausherr Direktor Franz Weber begrüßt werden. Neben einem schriftlichen Test wurden den Jugendlichen Fragen aus dem Feuerwehrwesen gestellt. Bei den anschließenden Prüfungsstationen musste neben dem Anfertigen von Knoten und dem Erkennen von Dienstgraden, auch Geräte für den Brandeinsatz und für den Technischen Einsatz erkannt, deren Funktion erklärt und deren Handhabung vorgezeigt werden. Alle 167 Jugendlichen haben dabei ihr Ziel erreicht. Der erfolgreiche Feuerwehrnachwuchs erhielten von Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Johann Thürr, seinem Stellvertreter BR Reinhard Scheichenberger, BR Adolf Waltner, ABI Werner Murhammer und vom Prüfungsleiter Ing. Andreas Leeb die erworbenen Leistungsabzeichen überreicht. Von der Feuerwehrjugend Göllersdorf traten an: Katja Liehmann und Marcel Prechtl (Wissenstestspiel Stufe Bronze), Alexander Bucher, Erik Czihak, Marcel Köhler, Franz Josef Liehmann, Benjamin Riedl, Manuel Riedl (alle Wissenstest Stufe Bronze), sowie Phillipp Bernklau, Patrik Hladik, Thomas Hladik, Patrick Riedl (alle Wissenstest Stufe Silber). Besonders hervorzuheben sind Jeffrey Dastl von der FJ Retz und Jürgen Hogl von der FJ Göllersdorf. Beide haben zum zweiten Mal Erfolgreich die Prüfung um das Wissenstestabzeichen in Gold abgelegt.

 

25.03.2011

Vorbereitung Wissenstest


Bilder betrachten

Die Jugendstunde vom 25.03.2011 stand im Zeichen der Vorbereitung auf den Wissentest und des Wissenstest Spiel für unter 12 jährige. Im Stationsbetrieb wurden die Geräte für den Löscheinsatz, Dienstgrade, die Kleinlöschgeräte und die Knoten sowie die Fragen des Wissentests wiederholt und aufgefrischt.

 

11.03.2011

Löschschaum


Bilder betrachten

Am 11. März 2011 stand bei der Feuerwehrjugend Göllersdorf die Verwendung des Löschmittel „Schaum“ auf dem Programm. Die Jugendlichen konnten den Unterschied zwischen Mittel- und Schwerschaum ausprobieren.

 

03.12.2010

Erprobung


Bilder betrachten

Am 3. Dezember wurde von der Feuerwehrjugend die Prüfung für den ersten und zweiten Erprobungsstreifen durchgeführt. Folgende Jugendliche haben die Aufgaben erfolgreich erfüllt und erhielten von Feuerwehrkommandant Ullram ihre Erprobungsstreifen: Erste Erprobung: Thomas Hladik, Patrick Hladik, Erik Czihak, Philipp Bernklau, Franz-Josef Liehmann, Alexander Bucher, Benjamin Riedl, Zweite Erprobung: Marcel Köhler, Patrick Riedl

 

12.11.2010

Sicherheitstag in der Hauptschule


Bilder betrachten

Am 12. November 2010 stand die Hauptschule Göllersdorf einen ganzen Tag lang unter dem Thema „Sicherheit“. Neben der FF Göllersdorf unterrichteten auch das Rote Kreuz, die Polizei und die Kriminalpolizei NÖ alle Schüler über die Tätigkeit der Einsatzorganisationen. Die Jugendlichen wurden über das richtige Verhalten im Brandfall informiert und lernten verschiedenste Schutzbekleidungen der Feuerwehr kennen. Weiters lernten sie Grundbegriffe der 1. Hilfe.

 

16.10.2010

Fertigkeitsbzeichen Melder


Bilder betrachten

Jeden Herbst veranstaltet die Feuerwehrjugend des Bezirks Hollabrunn eine Wanderung. In diesem Rahmen wird traditionell auch eine Prüfung über ein spezielles Feuerwehrfachgebiet abgehalten. Dieses Jahr war Schöngrabern das Ziel der Nachwuchs-Truppen. Insgesamt 143 Jugendliche aus 17 Jugendgruppen stellten diesmal ihr Wissen über das Funkwesen unter Beweis. Auch unsere Feuerwehrjugend war bei dieser Veranstaltung dabei. Die 12- bis 15 Jährigen konnten dieses Fertigkeitsabzeichen „Melder“ erwerben. Für die 10- und 11-Jährigen gab es das sogenannte Fertigkeitsabzeichen „Melder-Spiel“. Neben dem Test gab es mehrere Stationen, die während einer ca. 6 km langen Wanderung absolviert werden mussten. Auch das praktische Funken kam bei dieser Wanderung nicht zu kurz. Am nötigen Wissen hat es den Teilnehmern jedenfalls nicht gemangelt. Alle 143 Jungfeuerwehrfrauen und -männer konnten das Leistungsabzeichen erringen. Bezirksfeuerwehrkommandant Johann Thürr dankte Prüfungsleiter Christian Hochreiner, sowie Jugendführer Lukas Gruber mit seinem Team aus Schöngrabern für die Durchführung dieser Veranstaltung.

 

02.10.2010

Ausflug Therme Lutzmannsburg


Bilder betrachten

Am 2. Oktober verbrachte die Feuerwehrjugend Göllersdorf einen vergnüglichen Tag mit verschiedensten Wassersportaktivitäten in der Therme Lutzmannsburg. Zwei junge Damen führten uns die Sportart des Synchronschwimmens vor. Deren Einladung zur Teilnahme an einem Schnupperkurs konnten wir mangels Eignung nicht annehmen. Stattdessen übten wir uns am Synchronrutschen und Zielspringen.

 

23.07.2010

Göllersdorfer Ferienspiel


Bilder betrachten

Das Göllersdorfer Ferienspiel machte am Freitag, den 23. Juli 2010 bei der Feuerwehr Station. Den Jugendlichen und interessierten Begleitpersonen wurden das Feuerwehrhaus, die Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände gezeigt und erklärt. Bei einigen Einsatzgeräten konnten die Kinder auch deren Anwendung ausprobieren. Bei 36ºC war das Spritzen mit dem Wasserwerfer, dem Hochdruckrohr und das Zielspritzen mit der Kübelspritze eine willkommene Erfrischung. Aber auch die Hindernisbahn der Feuerwehrjugend wurde rege angenommen. Selbst auf das leibliche Wohl wurde nicht vergessen. Für alle Beteiligten verging der Nachmittag bei der Feuerwehr Göllersdorf wie im Flug.

 

07.07.2010

Landesfeuerwehrjugenlager in Langenlois


Bilder betrachten

Von 08.07.2010 - 11.07.2010 fand das 38. Landesjugendlager in Langenlois statt. Es waren insgesamt 365 Jugendgruppen mit 474 Zelten und 4642 Lagerteilnehmer auf 120.000m ² Stellfläche. Neben Jugendgruppen aus Niederösterreich waren auch Gästegruppen aus den anderen Bundesländern, sowie aus Deutschland, Slowakei, Tschechien und Holland vertreten. Aus dem Bezirk Hollabrunn waren die Jugendgruppen Hadres, Großreipersdorf, Göllersdorf, Obritz, Retz, Schöngrabern, Unterretzbach, Untermarkersdorf und Ziersdorf dabei.Am Donnerstag um 08:00 begann die FJ Göllersdorf mit dem Zeltaufbau und mit dem Bau der Vorgartenpergola. Gestärkt vom Mittagessen gingen dann die Bewerbe für die 10 und 11 jährigen los. Um 20:45 war dann die offizielle Lagereröffnung mit Hissung der Flagge der Feuerwehrjugend. Anschließend gab es in jedem Unterlager ein Lagerfeuer zum gemütlichen Ausklang des Tages und ein Eröffnungsfeuerwerk über der Zeltstadt. Freitag ´s gingen um 08:00 die Bewerbe für das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze los wo eine Gruppe der Feuerwehrjugend Göllersdorf und Schöngrabern antrat. Es musste die Bewerbsbahn und anschließend der Staffellauf überwunden werden. Gegen 15:00 machten sich die FJ Göllersdorf und die FJ Schöngrabern gemeinsam auf den Weg zur Erlebnistour. Diese führte uns durch Langenlois, zu den unterschiedlichsten Stationen Bei der 1.Station wurden die Geschmacksnerven angeregt, da die Jugendlichen drei verschieden Säfte erraten mussten. Dies war jedoch nicht sehr leicht weil es Säfte wie ein Minze-Gemisch oder ein Sommerfliedersaft waren. Bei der 2.Station mussten die jungen Feuerwehrmänner/-frauen einen Ball durch eine Zielwand schießen mussten. Als letzte Station wurde der Tastsinn gestärkt. Es musste in verschlossene Kisten hineingegriffen werden und verschiedene Feuerwehrgeräte erkannt werden wie zum Beispiel ein Verteiler, ein Kupplungsschlüssel oder eine Arbeitsleine. Am späten Abend gingen viele Jugendliche am Lagergelände in die Disco welche veranstaltet wurde. Um 24:00 Uhr war dann für alle Lagerteilnehmer Nachtruhe angesagt. Wie schon gestern begann der Samstagvormittag mit einem Frühstück. Ab 09:00 Uhr war für die Besucher freier Zutritt zum Lager. Ein umfangreiches Rahmenprogramm sorgte für Spaß und Abwechslung. So war zum Beispiel ein Hubsteiger bereitgestellt damit man einen Überblick über das Lagergelände hatte. Neben verschiedenen sportlichen Aktivitäten gab es noch Attraktionen wie Kletterwände, Fußballspielen, BMX-Bahn, Bungee-Trampolin, Bierkistenklettern, Wasserspiele, Schlammschlachten, Beach-Volleyball und vieles mehr. Es wurde sogar für Abkühlung der Jugendlichen durch ein Tanklöschfahrzeug gesorgt. Sonntag um 8:30 Uhr hieß für uns in den Unterlagern antreten da um 09:00 Uhr die Siegerehrung stattfand. Nach dem Einmarschieren begrüßte Landtagspräsident Penz alle Ehrengäste und stich den Stellenwert der Feuerwehren besonders hervor, die auch eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe hat. Landesfeuerwehrkommandant Josef Buchta brachte es kurz auf den Punkt: Seine Hochachtung gehört "seinen Kids" und Jugendführern, die voll motiviert dieses 38. Landestreffen genossen haben.

 

27.06.2010

BFJLB in Watzelsdorf


Bilder betrachten

Am 27. Juni 2010 trat unsere Feuerwehrjugend beim 22. Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerbe in Watzelsdorf an. „Großartig was diese Feuerwehrjugend leistet!“ Solche Aussagen kamen von den vielen Zusehern. 111 Teilnehmer aus dem Bezirk Hollabrunn, alle im Alter von 10 – 15 Jahren, stellten sich in 4 verschiedenen Disziplinen dem freundschaftlichen Wettkampf. Ehrengaben für erfolgreiche Teilnahme erhielten die FJ Schöngrabern für FJBA Bronze und die FJ Unterretzbach für FJBA in Silber. Besonders freuen wir uns für die Teilnehmer aus Untermarkersdorf / Hadres / Obritz. Obwohl diese Jugendgruppen erst im Herbst 2009 gegründet wurden, konnten sie bereits beim ersten Antreten bei Jugendbewerben den 1. Platz in FJLA Bronze erreichen. Der 2. Platz ging an die FJ Eggendorf am Walde. Beim FJLA in Silber erreichte die FJ Großreipersdorf den 1. Platz. Ein besonderes Ereignis war der Parallelbewerb zwischen Jugendführer und Feuerwehrjugend. Bei diesem Wettkampf traten 9 Jugendbetreuer aus dem Bezirk gegen 9 Jugendliche aus dem Bezirk an. Für die Jugendbetreuer gab es trotz eines Durchschnittsalters von 40 Jahren keine Alterspunkte. Nach einem harten Kampf gewann zur Freude aller Teilnehmer und Zuschauer die Feuerwehrjugend schließlich 2:1.

 

20.06.2010

25 Jahre FJ Ziersdorf


Bilder betrachten

Die Feuerwehrjugend Ziersdorf feierte am Sonntag ihr 25jähriges Bestandsjubiläum. Bei dem Festakt waren auch die Feuerwehrjugend Göllersdorf und andere Jugendgruppen aus dem Bezirk Hollabrunn anwesend. Viele Feuerwehrfunktionäre und Politiker, an deren Spitze Landesrat Stephan Pernkopf, kamen ebenfalls zu diesen Feierlichkeiten. Karl Führer betreute seit der Gründung im Jahre 1985 die Feuerwehrjugend Ziersdorf. In diesem Zeitraum bildete er 170 Jugendliche als Nachwuchs für die FF Ziersdorf und die Nachbarfeuerwehren aus. Aus diesem Anlass erhielt Karl Führer sowohl Auszeichnungen von der Feuerwehr als auch vom Gemeinderat Ziersdorf. Am Nachmittag wurde ein buntes Programm mit Fahrzeugschau, Kinderschminke, Hüpfburg und weiteren Spielen geboten.

 

17.05.2010

Brandübung


Bilder betrachten

Am 17. Mai 2010 stand bei der Feuerwehrjugend Göllersdorf der richtige Umgang mit Feuerlöschern am Programm. Nach der kurzen theoretischen Einweisung, welche Feuerlöscher man bei welchen Brandklassen einsetzt und wie man sich bei einem Brand richtig verhält, konnten die Jugendlichen es selbst ausprobieren. Es standen ein Holzstapel der Brandklasse A und eine Wanne mit Flüssigem Brennstoff der Brandklasse B zur Verfügung, beide Brände wurden von ihnen eifrig und durch die richtige Handhabung der Feuerlöscher gelöscht.

 

10.04.2010

Wissenstest in Ravelsbach


Bilder betrachten

Am 10. April 2010 fand der Wissenstest der Feuerwehrjugend des Bezirkes Hollabrunn in der Hauptschule Ravelsbach statt. Insgesamt nahmen 149 Jugendliche im Alter von 10 – 15 Jahren daran teil. Neben einem schriftlichen Test wurden den Jugendlichen Fragen aus dem Feuerwehrwesen gestellt. Bei den anschließenden Prüfungsstationen musste neben dem Anfertigen von Knoten und dem Erkennen von Dienstgraden, auch Geräte für den Brandeinsatz und für den Technischen Einsatz erkannt, deren Funktion erklärt und deren Handhabung vorgezeigt werden. Alle 149 Jugendlichen haben dabei ihr Ziel erreicht. Der erfolgreiche Feuerwehrnachwuchs erhielten von Bezirksfeuerwehrkommandant Johann Thürr, seinem Stellvertreter Reinhard Scheichenberger, BR Alois Zaussinger, ABI Werner Murhammer und vom Prüfungsleiter Ing. Andreas Leeb die erworbenen Leistungsabzeichen überreicht. Von der Feuerwehrjugend Göllersdorf traten an: Lisa Dafert, Michael Staffl, Nico Gremel, (alle Wissenstestspiel Stufe Bronze), Philipp Bernklau, Patrick Riedl, Daniel Wasner, Yvonne Gremel, Thomas Hladik, Patrick Hladik (alle Wissenstest Stufe Bronze)und Jürgen Hogl (Wissenstest Stufe Gold).

 

27.03.2010

Ausflug zur Betriebsfeuerwehr des Flughafen Wien - Schwechat


Bilder betrachten

Wie bereits im Vorjahr, veranstaltete das Abschnittsfeuerwehrkommando Hollabrunn auch heuer wieder einen Ausflug für alle Feuerwehrjugendmitglieder des Feuerwehrabschnittes woran wir auch wieder Teilnahmen. Wir besuchten die Betriebsfeuerwehr des Flughafen Wien - Schwechat. Nach einer kurzen Rundfahrt am Vorfeld des Flughafens führte uns LM Andreas STERBA durch die Räumlichkeiten und den Dienstbetrieb der im Jahr 2009 neu gebauten Feuerwache 1 der Betriebsfeuerwehr. Wir durften in die moderne und praxisgerechte Alarmzentrale und natürlich in die 34 Einsatzfahrzeuge der Betriebsfeuerwehr hinein schnuppern.Von Kommandofahrzeugen, über TLF - RLF oder PLF (Pulverlöschfahrzeug) bis hin zur SRF (Schweres Rüst Fahrzeug) und Hubsteiger auf S-LKW Fahrgestell oder FLF (Flugfeldlöschfahrzeug) mit über 1000 PS Motorleistung durften alle teilnehmenden Feuerwehrjugendmitglieder mit ihren Betreuern alles Besichtigen und genauestens unter die Lupe nehmen.

 

14.12.2009

Weihnachtsstunde


Bilder betrachten

In der letzten Jugendstunde vor Weihnachten erhielten nach bestandener Erprobung Patrick Riedl den 1. Erprobungsstreifen, Jürgen Hogl, Daniel Bauer, Melanie Feigl und Manuel Zehetmayer jeweils den 3. Erprobungsstreifen durch Kommandantstellvertreter Liehmann überreicht. Anschließend fand noch ein Spieleabend statt.

 

30.10.2009

Sicherheitstag Hauptschule Göllersdorf


Bilder betrachten

Auf Anregung von Direktor Franz Schinagl wurde am 30. Oktober 2009 ein Sicherheitstag in der Hauptschule Göllersdorf abgehalten. Neben der FF Göllersdorf unterrichteten auch das Rote Kreuz, die Polizei und die Kriminalpolizei NÖ alle Schüler über die Tätigkeit der Einsatzorganisationen. Die Jugendlichen wurden über das richtige Verhalten im Brandfall und Alarmierung informiert. Sie hatten auch die Möglichkeit Fahrzeuge zu besichtigen und Einsatzgeräte auszuprobieren. Weiters lernten sie Grundbegriffe der 1. Hilfe. Erstmalig stand im Bezirk Hollabrunn eine ganze Schule eine Tag lang nur unter dem Thema „Sicherheit“.

 

17.10.2009

Fertigkeitsabzeichen Technik


Bilder betrachten

Jedes Jahr im Herbst veranstaltet die Feuerwehrjugend des Bezirk Hollabrunn eine Wanderung. In diesem Rahmen wird auch eine Prüfung über ein Feuerwehrfachgebiet abgehalten. Am 17. Oktober 2009 traten insgesamt 76 Jugendliche aus 12 Feuerwehrgruppen zum Fertigkeitsabzeichen „Feuerwehrtechnik“ in Eggendorf am Walde an. Leider konnte nur der Test durchgeführt werden. Wegen Schlechtwetter musste die Wanderung abgesagt werden. Der Feuerwehrnachwuchs stellte erfolgreich sein Wissen unter Beweis. Alle 76 Jungfeuerwehrfrauen und -männer konnten das Leistungsabzeichen erringen. Von der Feuerwehrjugend Göllersdorf traten erfolgreich an: Daniel Bauer und Jürgen Hogl um das Fertigkeitsabzeichen „Technik“ und Philipp Bernklau um das Fertigkeitsabzeichen „Technik-Spiel“. Bezirksfeuerwehrkommandant Johann Thürr bedankt sich bei der Feuerwehrjugend Eggendorf und dem Bezirkssachbearbeiter Ing. Andreas Leeb von der FF Göllersdorf für die Durchführung dieser Veranstaltung.

 

10.10.2009

Ausflug Therme Lutzmannsburg


Bilder betrachten

Am 10.Oktober verbrachte die Feuerwehrjugend Göllersdorf einen vergnüglichen Tag in der Therme Lutzmannsburg.

 

18.09.2009

Gemeinsame Jugendstunde mit FJ Schöngrabern


Bilder betrachten

Als Vorbereitung für die Prüfung um das Fertigkeitsabzeichen „Technik“ übten die Feuerwehrjugendgruppen Göllersdorf und Schöngrabern gemeinsam den Umgang mit einem Greifzug, einer Seilwinde und dem Hydraulischen Rettungssatz

 

26.07.2009

Weltmeister mit Göllersdorfer Unterstützung


Bilder betrachten

Die Feuerwehrjugend Chlumec aus Tschechien ist bei den Internationalen Feuerwehrleistungsbewerben angetreten und hat dort den 1. Platz erreicht. Als Vorbereitung trainierten sie auch im Bezirk Hollabrunn. Bei den Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerben in Maissau traten sie als Gästegruppe an. Dabei wurden sie von Johanna Heindl und Bezirkssachbearbeiter Ing. Andreas Leeb, beide FF Göllersdorf, betreut. Mitteilung der Feuerwehrjugend Chlumec: „Liebe Feuerwehrkameraden! Mit grosser Vergnügung möchte ich Ihnen mitteilen, dass auch durch euere Unterstützung bei der Vorbereitung hat die Jugendfeuerwehrgruppe aus Chlumec nad Cidlinou den ersten Platz mit dem Vetter-Cup beim XIV Jugendfeuerwehrbewerb in Ostrava 2009 erkämpft!!!! Die ganze FF Chlumec nad Cidlinou will durch mich sich bei euch herzlich bedanken für die uneigennützige Hilfe und hofft, dass wir auch weiter Freunde bleiben konnten, trotztdem dass wir bei unserem Sieg auch österreichischen Manschaften hinten uns liessen. Für die Errinerung an unseren glücklichen Momenten in Ostrava sende ich ein Foto von der Chlumec Truppe incl der Siegermanschaft und Vetter-Cup. Noch mal vielen, vielen Dank und verbleibe mit herzlichen Grüssen aus Chlumec nad Cidlinou. (Pavel Miffek, FF Chlumec nad Cidlinou)“

 

09.07.2009

NÖ Landesjugendlager in Echsenbach


Bilder betrachten

Von 09.07.2009 - 12.07.2009 war es wieder so weit. Das 37. Landesjugendlager fand heuer in Echsenbach statt. Es waren insgesamt 345 Jugendgruppen mit 515 Zelten und 4418 Lagerteilnehmer auf 22.250m² Stellfläche. Insgesamt waren 6 Jugendgruppen des Bezirkes Hollabrunn im Lager: Ziersdorf, Groß Reipersdorf, Retz, Unterretzbach, Retzbach und Göllersdorf. Bei der Ankunft am Donnerstag erfuhr man, dass aufgrund der großen Regenmengen der letzten Tage, mit den Fahrzeuge nicht in das Lagergelände hineinfahren dürfen. Es wurde alles auf Anhänger umgeladen und Traktoren zu den Zeltplätzen gebracht. Um 20:45 war dann die offizielle Lagereröffnung mit Hissung der Flagge der Feuerwehrjugend. Anschließend gab es in jedem Unterlager ein Lagerfeuer zum gemütlichen Ausklang des Tages. Gestärkt von dem Mittagessen, machten wir uns am Nachmittag gemeinsam mit den anderen Jugendfeuerwehren, aus dem Bezirk Hollabrunn auf den Weg zur Erlebnistour. Diese führte uns durch Echsenbach, zu den unterschiedlichsten Stationen. Unter anderem musste man im Team Dosenschießen, Sackhüpfen und den eigenen Jugendführer mittels Floßes über das Wasser ziehen. Die Herausforderung an dieser Aufgabe war, dass der Jugendführer nicht nass werden durfte was für einige Gruppen, auch für unsere, sehr schwer war, weil sie den Jugendführer unbedingt im Wasser sehen wollten. Herr Johann Schill aus der Feuerwehr Hausbrunn saß am Samstag mit ein paar Kindern in der Unterlagerleitung Nord und bastelte. Zu Basteln gab es das "Hui - Hui Holz", ein Pfeiferl aus Blech und ein Geduldspiel. Den späten Abend verbrachten viele Jugendliche in der Disco welche vom UL West veranstaltet wurde. Um 24:00 Uhr hieß es dann für alle Betreuer und Jugendlichen "Gute Nacht". Wie schon gestern begann der Samstagvormittag mit einem Frühstück. Danach gingen die Bewerbe los. Insgesamt traten 148 Gruppen beim Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Silber an. Ab 10:00 Uhr war für die Besucher freier Zutritt zum Lager. Ein umfangreiches Rahmenprogramm sorgte für Spaß und Abwechslung. So waren zum Beispiel ein 50 Meter Kran mit Hebebühne, die Polizeihundestaffel und der ÖAMTC Crashtest mit dabei. Natürlich gab es auch wieder das Allzeit beliebte Kistenklettern. Ab 14 Uhr gab es im ULA Nord wieder eine Lagerolympiade, welche aus zwei Bewerben bestand. Der Erste Bewerb war eine Mischung aus Tennis und Fußball, das heißt es wurde mit den Füßen Tennis gespielt. Der Ball dazu war natürlich kein Tennisball sondern ein weicher Fußball aus Stoff. Es traten zwei Mannschaften, bestehend aus drei Personen gegeneinander an. Der zweite Bewerb bestand darin, dass man Seilziehen, Sackhüpfen und einen Hindernisparcours bestreiten musste. Beim Hindernisparcours traten immer Zwei Jugendliche gegen Zwei andere an. In einer Scheibtruhe saß ein JFM/FJF mit verbundenen Augen, dann musste dieser einen Ball aufnehmen und auf einen Verkehrsleitkegel ablegen, dann 3 Luftballons zum zerplatzen bringen, einen Magnet aus einem Kübel ziehen und zum Schluss musste das Team über eine Rampe fahren. Am Sonntag um 8:30 Uhr hieß für uns in den Unterlagern antreten da um 09:00 Uhr die Siegerehrung stattfand. Nach dem Einmarschieren begrüßte Ignaz Mascha die Ehrengäste. Landesfeuerwehrkommandant Josef Buchta betonte in seinen Grußworten, wie sehr ihm die Feuerwehrjugend am Herzen liegt und wie sehr er sich über die Motivation der Jugendlichen freut. Nach einigen besinnlichen Worten wurden den Siegergruppen die Preise übergeben.

 

20.03.2009

Wissenstest 2009


Bilder betrachten

Am 28. Maerz 2009 fand der Wissenstest der Feuerwehrjugend in der Hauptschule Pulkau statt. Insgesamt nahmen 109 Jungfeuerwehrmaenner und -maedchen aus 16 Jugendgruppen teil. Von der Feuerwehrjugend Göllersdorf traten 4 Personen an. Neben einem schriftlichen Test wurden den Jugendlichen Fragen aus dem Feuerwehrwesen gestellt. In den anschliessenden Pruefungsstationen musste neben dem Anfertigen von Knoten und dem Erkennen von Dienstgraden, auch Geraete fuer den Brandeinsatz und fuer den Technischen Einsatz erkannt, deren Funktion erklärt und deren Handhabung vorgezeigt werden. Alle 109 Jugendlichen haben dabei ihr gestecktes Ziel erreicht. Der erfolgreiche Feuerwehrnachwuchs erhielten von Bezirksfeuerwehrkommandant Johann Thuerr, den Buergermeister von Pulkau Manfred Marihart, der Direktorin der Hauptschule Pulkau Heidemarie Krauss und vom Pruefungsleiter Ing. Andreas Leeb die erworbenen Leistungsabzeichen ueberreicht.

 

18.10.2008

Fertigkeitsabz. „Feuerwehrsicherheit & Erste Hilfe“

Am Samstag, den 18. Oktober 2008 fand für die Feuerwehrjugendgruppen des Bezirkes Hollabrunn eine Leistungsprüfung auf dem Gebiet „Feuerwehrsicherheit & Erste Hilfe“ statt.Organisiert und durchgeführt wurde dieser Leistungsnachweis von der Feuerwehrjugend Göllersdorf in Zusammenarbeit mit dem Bezirksfeuerwehrkommando Hollabrunn.Insgesamt nahmen 95 Jugendliche aus 13 Feuerwehrjugendgruppen sowie deren Betreuer teil. Zur Prüfung traten die Jugendlichen in 2 Kategorien an. Bei diesem Fertigkeitsabzeichen stellen die Jugendlichen ihr Wissen auf dem Gebiet der Ersten Hilfe und der Unfallverhütung unter Beweis. Neben einem schriftlichen Test mussten die Jugendlichen die Verlegung von Löschleitungen, die richtige Handhabung von Strahlrohren und das Absperren einer Unfallstelle vorzeigen. Weiters mussten sie die richtigen Maßnahmen der Ersten Hilfe setzen. Das Fertigkeitsabzeichen wurde von den Jugendlichen im Rahmen einer 8 km langen Wanderung durch die Umgebung von Göllersdorf erworben.Neben den einzelnen Prüfungsstationen gab es auch 9 Stationen einer Rästelrally. Bei der Rästelrally gab es neben einem Schätzspiel und Scherzfragen auch Fragen zu den Kunstdenkmälern von Göllersdorf. Alle 95 Prüfungsteilnehmer haben diesen Wissensnachweis erfolgreich bestanden. Die Ehrung und Überreichung der erworbenen Abzeichen erfolgte durch Bezirksfeuerwehr-kommandantstellvertreter BR Johann Thürr und Unterabschnittskommandant HBI Werner Ullram. Die Teilnehmer der Rätselrally erhielten kleine Präsente.

 

Impressum: Freiwillige Feuerwehr Göllersdorf